Bernt Spiegel

Milchbrüder, beide

Roman
Cover: Milchbrüder, beide
Edition FotoTapeta, Berlin 2020
ISBN 9783940524850
Taschenbuch, 928 Seiten, 28,00 EUR

Klappentext

Bernt Spiegel erzählt davon, wie ein verbrecherisches System in einer Gesellschaft und einem Staat zur Normalität wird. Er erzählt aus der Sicht der Opfer - und aus der Sicht der Täter: Es ist die Geschichte zweier Jungs mit der gleichen Amme, einer arm, einer reich, einer geht zur SS, der andere nicht.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.03.2020

Rezensent Andreas Platthaus hätte sich von Bernt Spiegel etwas anderes gewünscht als einen Roman, vielleicht ein Buch übers Fliegen, von dem der Autor sagenhaft zu erzählen weiß, wie Platthaus findet. Die Geschichte über zwei ungleiche Brüder und ihre Karrieren im NS-Staat, so ehrenhaft der Rezensent den Versuch einer Erklärung für Verhaltensweisen in Kriegszeiten auch findet, krankt laut Platthaus an einer manierierten, teils hölzernen Sprache, wenig realistischen Dialogen und daran, dass der Autor nicht Thomas Mann ist. Dass dieser Debütant knapp 94 ist, findet Platthaus dennoch allerhand.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de