Berndadette Gilbertas, Olivier Grunewald

Island

Insel aus Feuer und Eis
Cover: Island
Delius Klasing Verlag, Bielefeld 2002
ISBN 9783768814096
Gebunden, 192 Seiten, 39,90 EUR

Klappentext

Deutsch von Marcus Würmli. Mit 153 Farbfotos und 1 farbigen Karte. Entstanden aus der Verbindung zwischen Feuer, Eis und Wasser, stellt die Insel Island im Nordatlantik eines der jüngsten Gebiete der Erde dar. Ungeheure geologische Kräfte haben die mondähnliche Landschaft geformt, die düster und auch wieder äußerst farbenprächtig erscheinen kann. Durch die zerstörerische Kraft der Gletscher sind tiefe Fjorde, unzählige Flüsse und Seen entstanden, in denen große Eisberge schwimmen. In dieser großartigen Umgebung haben die Pflanzen und Tiere bemerkenswerte Überlebensstrategien entwickelt.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 05.02.2003

Ziemlich beeindruckt ist Wolfgang Werth von den isländischen Naturfotografien des Franzosen Olivier Grunewald, "die mindestens ebenso fantastisch sind wie die Visionen des Jules Vernes" sind. Auch die informativen und "mitunter recht schwelgerischen" Kommentare der Co-Autorin Bernadette Gilbertas bereichern seiner Meinung nach den Bildband. Besonders bemerkenswert findet der Rezensent, dass im größten Teil des Buches "keine Spur, kein Zeichen der Zivilisation dem Naturfotografen.? vor die Linse gekommen ist" - und das, obwohl die meisten Fotos in touristisch erschlossenen Gebieten gemacht wurden. Trotzdem hinterlassen sie den "trügerischen Eindruck", Grunewald hätte sich in die totale Wildnis aufmachen müssen, um solche Motive zu finden. Werths Bewunderung über des Fotografen Naturdarstellungen wird nur dadurch geschmälert, dass die Luftbilder zu seinem Bedauern in dem Buch meist kleinformatig sind.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de