Ungültige Weiterleitung

Benjamin Prüfer

Wohin du auch gehst

Die Geschichte einer fast unmöglichen Liebe
Cover: Wohin du auch gehst
Scherz Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783502150886
Gebunden, 319 Seiten, 16,90 EUR

Klappentext

Seit drei Jahren ist nichts mehr wie es war: Während seines Urlaubs in Kambodscha trifft der 23-jährige Benjamin Prüfer auf eine Frau, die ihren Körper verkauft, um finanziell über die Runden zu kommen. Sie verlieben sich ineinander. Als er erfährt, dass sie HIV hat, muss er sich entscheiden: für oder gegen ein Leben mit Sreykeo. Trotz schier unüberwindbarer Hindernisse entscheidet er sich schließlich - und heiratet seine große Liebe. Ungeschönt und subjektiv wird die wahre Geschichte zweier junger Menschen erzählt, die sich Tag für Tag dem Kampf des (Über-)Lebens stellen und damit ihre Liebe beweisen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.11.2007

Benjamin Prüfer war dreiundzwanzig und als Tourist in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh, als er die Prostituierte Sreykeo kennenlernte. Erst ist da nur Sex, für Geld. Dann Liebe mit Sex, für Geld. Dann Abreise, Telefonkontakt. Sreykeo infiziert sich mit HIV und Prüfer hilft, koste es, was es wolle. Prüfer reist nach Kambodscha, Sreykeo bekommt ihre Medikamente. Und Happy End: Hochzeit auf dem kambodschanischen Dorf, heute leben die beiden in Deutschland. Benjamin Prüfer schreibt darüber, und zwar so, dass es Melanie Mühl sehr gefällt und berührt. "Wunderbar zärtlich" nämlich, wie sie findet, und ohne Kitsch. Dann sollte man das wohl lesen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter