Beatrice Eichmann-Leutenegger

Flusswege

Erzählungen
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2000
ISBN 9783312002627
gebunden, 190 Seiten, 17,38 EUR

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 25.05.2000

Verzaubern ließ sich Ruth Meyerhans von den elf Erzählungen Beatrice Eichmann-Lauteneggers, die in sehr zurückhaltender und fast "wirklichkeitsentrückter" Manier kleine Begegnungen und Begebenheiten - einen Zahnarzt- oder einen Coiffeurbesuch, einen Spaziergang, eine Taxifahrt - zu "Alltagsmärchen geformt" hat. Der Rezensentin will es so scheinen, als sei die Erzählerin immer die gleiche Person, die verschiedene Lebens- und Altersphasen durchläuft. Die Figuren erfahren in diesen märchengleichen Geschichten aus heutiger Zeit immer eine Art der Initiation, und diese Erfahrung verwandle sie, mache wissend und damit auch schmerzempfänglich, beschreibt Meyerhans ihren Eindruck und belegt die Erzählungen mit Attributen wie "samtig-diskret" oder "schön-schaurig".
Stichwörter