Anna Stern

Beim Auftauchen der Himmel

Erzählungen
Cover: Beim Auftauchen der Himmel
Lector Books, Zürich 2017
ISBN 9783906913001
Gebunden, 292 Seiten, 22,00 EUR

Klappentext

 Da ist der junge Wissenschaftler, der regelmäßig mit seiner Großmutter telefoniert und für sie eine Freundin erfindet, deren Charakterzüge auf denen einer Arbeitskollegin basieren. Oder der Alleinstehende, in dessen Leben überall und immer Eidechsen hausen. Die Titelgeschichte handelt von einem Mann, der ein ertrinkendes Kind rettet, aber danach nicht weiß, ob es überlebt hat oder nicht.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.03.2017

Rezensent Dietmar Dath entdeckt in Anna Sterns neuem, aus zehn Erzählungen bestehenden Roman das gesamte Themen-Repertoire der Autorin: Lügen, Träume, Dichtungen, Ausreden, Wahn. Dass Stern "Metaphernkörper" zerteilt, um zu Vielfalt zu gelangen, der Perspektiven, der Überraschungen und Erkenntnisse, stimmt ihn froh. Ebenso Sterns Neigung zu Kleistscher Satzkonstruktion und zum Fragmentarischen in der Kommunikation der Figuren. Und wenn Dath mitunter einen Dreischritt aus Andeuten, Feilegen und Aussprechen nachvollziehen muss, um etwas im Text Nahegelegtes bestätigt zu bekommen, findet er das durchaus angemessen. Denn, so Dath, Geschichten wissen mehr als sie explizit sagen.