Andre Boesberg

Den Taliban entkommen

Nach der wahren Geschichte von Sohail Wahedi (Ab 10 Jahre)
Cover: Den Taliban entkommen
Bloomsbury Verlag, Berlin 2008
ISBN 9783827052933
Gebunden, 234 Seiten, 12,90 EUR

Klappentext

Aus dem Niederländischen von Bettina Bach. Die Situation in Afghanistan ist unerträglich. Mädchen dürfen nicht mehr zur Schule gehen, Frauen müssen Burkas tragen, und immer wieder werden Menschen grundlos verhaftet oder verschwinden. Der 13-jährige Sohail beobachtet beunruhigt, wie sich alles verändert, und versucht mit seinem Freund Obeid herauszufinden, was eigentlich vor sich geht. Eines Tages, als Sohails Schwester gerade allein zu Hause ist, stehen die Taliban vor der Tür. Sie vermuten, dass ihr Vater im Untergrund arbeitet, und durchsuchen das Haus. Sohails Vater muss sofort untertauchen, und als die Taliban ein zweites Mal die Familie bedrohen, ist klar, dass auch Sohail, Taya und die Mutter fliehen müssen, doch wohin?

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 08.07.2008

Das Jugendbuch von Andre Boesberg über die wahre Geschichte eines 13-jährigen afghanischen Jungen, dessen Vater untertauchen muss und der selbst mit Mutter und Schwestern vor den Taliban in die Niederlande flüchtet, hat Roswitha Budeus-Budde sehr beeindruckt. Ohne zu beschönigen oder zu verschweigen, schildere der niederländische Autor in seinem Buch die schrecklichen Erlebnisse der Familie, so die Rezensentin anerkennend. Indem Boesberg ein Stück politische Zeitgeschichte ganz aus der Sicht des 13-jährigen Sohail erzählt, bekommt das Buch eine besondere Authentizität, die bewegt, lobt Budeus-Budde begeistert.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter