Amelie Nothomb

Winterreise

Roman
Cover: Winterreise
Diogenes Verlag, Zürich 2011
ISBN 9783257067781
Gebunden, 128 Seiten, 18,90 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Brigitte Große. Ein diskreter junger Mann begehrt eine ungewöhnliche Frau. Doch wie kann er ihre Liebe wecken? Er verführt sie zu einem Trip in höhere Sphären: zu einem psychedelischen Abenteuer zwischen Traum und Alptraum.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.08.2011

Als tabulose und provozierende Autorin hat Nina Belz Amelie Nothomb kennen-, und wie es scheint, auch schätzen gelernt. Mit dem jüngsten Roman der belgischen Autorin jedoch sieht sie sich zwar streckenweise gut unterhalten, am Ende aber ziemlich auf die Füße getreten. Er handelt von Zoile, der sich heftig in eine junge Frau verliebt, diese Liebe aber trotz gegenseitiger Zuneigung nicht leben kann, weil sich die Gewählte ganz der Betreuung einer Autistin verschrieben hat. Das führt den Protagonisten schließlich zu der Verzweiflungstat, ein vollbesetztes Flugzeug in den Eifelturm zu steuern. In heutigen Zeiten findet Belz das aber schlichtweg "geschmacklos", auch wenn der Roman durch die mitunter groteske und in seiner durch seine Knappheit nicht selten apodiktischen Schreibweise Unterhaltungspotenzial hat, wie sie einräumt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet