Alex Hahn

Besessen

Das turbulente Leben von Prince
Cover: Besessen
Hannibal Verlag, Planegg 2006
ISBN 9783854452621
Gebunden, 386 Seiten, 24,90 EUR

Klappentext

In den Achtzigerjahren stieg Prince zum Superstar auf; in Songs wie Purple Rain, 1999, When Doves Cry oder Kiss verband er Rock und Funk dermaßen genial wie kein anderer Musiker vor ihm. Sein Status als Ikone schien gesichert wie der von Miles Davis oder John Lennon.Doch seit Beginn der Neunziger fiel Prince immer wieder mit zweifelhaften Aktionen auf, die seinen Status ins Wanken brachten. Der langjährige Innovator wurde zum Imitator, indem er zum Beispiel Rap aufgriff, ein Genre, das er vorher immer verachtet hatte. Mit seiner Plattenfirma Warner Bros.legte er sich an, weil die angeblich nicht genug für seine Platten tat. Um aus seinem Vertrag mitWarner rauszukommen, lieferte er absichtlich mittelmäßige Produktionen ab. Als er dann noch seinen Künstlernamen änderte und zum unausprechlichen Symbol wurde, später dann zu The Artist Formerly Known As Prince (kurz: TAFKAP), machte er sich zum Gespött der Kritiker und auch vieler Fans. Erst seit zwei, drei Jahren ist Prince wieder auf dem Weg der Besserung; eine große Tournee durch die USA im Sommer 2004 wurde zum Triumphzug, und er scheint sich wieder auf seine musikalischen Stärken zu besinnen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet