Adam Haslett

Hingabe

Erzählungen
Cover: Hingabe
Rowohlt Verlag, Reinbek 2010
ISBN 9783499254192
Kartoniert, 270 Seiten, 12,00 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Pociao und Roberto de Hollanda. Ein Mann, ein manischer Pläneschmied, versucht, Zugang zu seinem entfremdeten Sohn zu finden. Eine Dame aus bester Familie, seit langem Insassin eines Pflegeheims, wird zur Ratgeberin eines liebeskranken Jungen. Ein ältliches Geschwisterpaar, vereint durch Jahrzehnte stiller Resignation, erwartet den Besuch eines Mannes, der vor langer Zeit beider Leben verändert hat. Adam Hasletts Geschichten erzählen von Verlust, Beschädigung und von Liebe.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.09.2010

Vorsicht, Nebenwirkungen! Rezensent Tobias Döring kann diese bereits 2002 erschienen, jetzt neu aufgelegten Erzählungen von Adam Haslett nur unter Vorbehalt empfehlen. Allerdings geht es nur darum, nicht gleich alle neun Geschichten auf einmal "einzunehmen". Wegen der Dichte an gestörten Charakteren und verstörenden Ereignissen in den Texten hat Döring offenbar Angst um unsere seelische Gesundheit. Dabei zweifelt er am Talent des Autors nicht im Geringsten. Seine szenische, atmosphärisch dichte und scharf konturierende Erzählweise, die den Rezensenten zudem immer wieder mit unvorhergesehenen Figurenkonstellationen und Wendungen überrascht, hat ihn geradezu erschöpfend überzeugt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet