Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Solide Schandmaulkompetenz

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
21.03.2013. Tief betroffen ist die Zeit von Semiya Simseks Buch über den Mord an ihrem Vater durch die NSU und die anschließenden Ermittlungspannen. Mit großem Gewinn liest sie außerdem Odo Marquards Essays über das Altern und "Paradiso", den Abschluss von Hartmut Köhlers kommentierter Neuübersetzung der "Göttlichen Komödie". Die FAZ begibt sich mit Henry James auf eine "Überfahrt mit Dame" und spaziert mit Frank Maier-Solgk durch "Die schönsten Gärten und Parks in Paris und in der Ile de France". Die FR verliert sich fasziniert in Péter Esterházys Roman "Esti".
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Henry James: Überfahrt mit Dame. Eine Salonerzählung

Bestellen bei buecher.deCover: Henry James. Überfahrt mit Dame - Eine Salonerzählung. Aufbau Verlag, 2013.
Aufbau Verlag, Berlin 2013, ISBN 9783351035297, Gebunden, 175 Seiten, 16,99 EUR
Aus dem Englischen von Alexander Pechmann. Eine vierköpfige Gesellschaft besteigt in Boston die "Patagonia": Mrs. Nettlepoint, ihr Sohn Jasper, der Erzähler und Grace Mavis, die nach 10-jähriger Verlobungszeit… mehr lesen

Thomas Lehr: Größenwahn passt in die kleinste Hütte. Kurze Prozesse

Bestellen bei buecher.deCover: Thomas Lehr. Größenwahn passt in die kleinste Hütte - Kurze Prozesse. Carl Hanser Verlag, 2012.
Carl Hanser Verlag, München 2012, ISBN 9783446239838, Gebunden, 106 Seiten, 12,90 EUR
Denken geht oft deutlich schneller, als man denkt. Ich saß in einem Café und hörte plötzlich eine faszinierend sichere und dunkle Frauenstimme sagen: Ach, ich habe gleich gewusst,… mehr lesen

Frank Maier-Solgk: Die schönsten Gärten und Parks in Paris und in der Ile de France.

Bestellen bei buecher.deCover: Frank Maier-Solgk. Die schönsten Gärten und Parks in Paris und in der Ile de France. Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), 2013.
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2013, ISBN 9783421038739, Gebunden, 224 Seiten, 49,99 EUR
Mit ca. 200 Farbfotos von Deidi von Schaewen. Paris und die Ile de France bilden eines der wichtigsten Zentren europäischer Gartenkunst. In kaum einer anderen Region Europas finden… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Frankfurter Rundschau

Peter Esterhazy: Esti. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Esterhazy. Esti - Roman. Hanser Berlin, 2013.
Hanser Berlin, Berlin 2013, ISBN 9783446241459, Gebunden, 368 Seiten, 24,90 EUR
Aus dem Ungarischen von Heike Flemming. Péter Esterházy spielt mit der Identität und treibt sein Spiel hier auf die Spitze. Er wird zu Kornél Esti, dem charmantesten Romanhelden… mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Neue Zürcher Zeitung

R. S. Thomas: In zierlichen Schlingen. mit Audio-CD

Bestellen bei buecher.de
Babel Verlag, München 2013, ISBN 9783931798420, Gebunden, 84 Seiten, 24,00 EUR
Ausgewählt, aus dem Englischen übersetzt und herausgegeben von Kevin Perryman. mehr lesen
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Süddeutsche Zeitung

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!
FAZ | FR | NZZ | SZ | TAZ | WELT | ZEIT

Die Zeit

Daron Acemoglu/James A. Robinson: Warum Nationen scheitern. Die Ursprünge von Macht, Wohlstand und Armut

Bestellen bei buecher.deCover: Daron Acemoglu  James A. Robinson. Warum Nationen scheitern - Die Ursprünge von Macht, Wohlstand und Armut. S. Fischer Verlag, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2013, ISBN 9783100005465, Gebunden, 608 Seiten, 24,99 EUR
Warum sind Nationen reich oder arm? Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James Robinson geben eine Antwort auf diese grundlegende Frage. Anhand zahlreicher, faszinierender Fallbeispiele - von den Conquistadores… mehr lesen

Dante Alighieri: La Commedia / Die Göttliche Komödie. Band 3: Paradiso / Paradies. Italienisch/Deutsch

Bestellen bei buecher.deCover: Dante Alighieri. La Commedia / Die Göttliche Komödie - Band 3: Paradiso / Paradies. Italienisch/Deutsch. Philipp Reclam jun. Verlag, 2012.
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2012, ISBN 9783150107966, Gebunden, 832 Seiten, 36,95 EUR
Aus dem Italienischen übersetzt und kommentiert von Hartmut Köhler. Nachdem er Hölle und Läuterungsberg durchschritten hat, gelangt Dante ins Paradies. Von seinen Führern Vergil und Statius hat er… mehr lesen

Dietmar Dath: Pulsarnacht. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Dietmar Dath. Pulsarnacht - Roman . Heyne Verlag, 2012.
Heyne Verlag, München 2012, ISBN 9783453314061, Taschenbuch, 432 Seiten, 13,99 EUR
Die Menschen der Zukunft haben sich weit von dem entfernt, was wir als 'Mensch' kennen - und doch haben sie immer noch die alten Bedürfnisse, träumen die alten… mehr lesen

Odo Marquard: Endlichkeitsphilosophisches. Über das Altern

Bestellen bei buecher.deCover: Odo Marquard. Endlichkeitsphilosophisches - Über das Altern. Reclam Verlag, 2013.
Reclam Verlag, Stuttgart 2013, ISBN 9783150202784, Broschiert, 98 Seiten, 8,95 EUR
Herausgegeben von Franz Josef Wetz. Der Band versammelt die wichtigsten Texte des Philosophen und Transzendental-Belletristen Odo Marquard zum Thema Altern. Er enthält "Einwilligung in das Zufällige", "Vernunft und… mehr lesen

Semiya Simsek: Schmerzliche Heimat. Deutschland und der Mord an meinem Vater

Bestellen bei buecher.deCover: Semiya Simsek. Schmerzliche Heimat - Deutschland und der Mord an meinem Vater . Rowohlt Verlag, 2013.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2013, ISBN 9783871344800, Gebunden, 272 Seiten, 18,95 EUR
Mit Peter Schwarz. Zweimal brach für Semiya Simsek eine Welt zusammen: das erste Mal am 9. September 2000, als ihr Vater Enver Simsek erschossen wurde. Da war sie… mehr lesen
Drucken | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Bücherschau

Rot in Rot: blutige Monochromie

20.03.2013. Nach 17 Jahren und rund 6000 Seiten beendet Karlheinz Deschner mit dem zehnten Band seine "Kriminalgeschichte des Christentums", stellt die NZZ beeindruckt fest. Auch die SZ beschäftigt sich in Cay Rademachers Studie über den ersten Kreuzzug mit dem blutigen Erbe des Christentums. Die FAZ ist sehr angetan von "Musik für…

Ein guter Schuss Härte

19.03.2013. Die NZZ träumt sich mit Walter Grond nach Triest. Von Mo Yans Roman "Frösche" über die Folgen der chinesichen Ein-Kind-Politik ist sie dagegen nicht überzeugt, sie findet ihn absolut "Volkskongress-kompatibel". Die SZ bedankt sich bei Berlin für die Verbesserung des deutschen Images in der Welt. Die FR liest mit Begeisterung…

Die auktoriale Haltung von Käferforschern

18.03.2013. Als günstige Gelegenheit zur Entdeckung eines hierzulande rätselhaft unbekannten Schriftstellers empfehlen FAZ und SZ einhellig den Erzählungsband "Drosseln begraben" des mexikanischen Autors Sergio Pitol. Die FAZ freut sich außerdem über die große Vincent van Gogh-Biografie von Steven Naifeh und Gregory White Smith, die ihr den Künstler allerdings nicht unbedingt sympathischer macht.

Ein beleibter Kommunist in lächerlichen Anzügen

16.03.2013. Michail Gorbatschows Autobiografie "Alles zu seiner Zeit" sollten wir unseren Kindern vorlesen, damit sie so werden wie er, findet die FAZ. Außerdem liest sie mit großem Vergnügen Beatrix Langners und Helmut Pfotenhauers Biografien über Jean Paul. Die NZZ ist hingerissen von der bei dtv-Gesamtausgabe der Werke Mascha Kalékos. Und Comics:…

Eine kalte Welt ohne warmen Winkel

15.03.2013. Joseph Roths in "Heimweh nach Prag" gesammelte Reportagen sind zwar nach heutigen Maßstäben nicht journalistenpreistauglich, aber immer noch ganz großartig, findet die FAZ. Die etwas befangene SZ verneigt sich tief vor Georg Klein. Die FR freut sich über "Drei Mütter", den dritten Roman des Verlegers Alfred Neven DuMont. Und die…

Konvolut getippter Exzerpte

14.03.2013. Wegen seines konsequenten Verzichts auf Originalität ist U. D. Bauers vollständig aus Zitaten zusammenmontierter Roman "O.T." das originellste Buch der Saison, jubelt die SZ. Die FR empfiehlt mit Nachdruck Kurt Bayertz' Kulturgeschichte über den "aufrechten Gang". Die FAZ ist begeistert von Jerôme Ferraris halsbrecherisch philosophischem Korsika-Roman "Predigt auf den Untergang…

Raffiniert kontrastierte Adoleszenz-Anekdoten

13.03.2013. Eine gelungene Mischung aus Weltdeutung und Biografie sieht die FR in "Nachdenken über das 20. Jahrhundert" von Tony Judt und Timothy Snyder. Fritz Rudolf Fries ist mit "Last Exit to El Paso" ein grandioser Schelmenroman gelungen, schwärmt die FAZ. Die NZZ lässt sich von Yasar Kemal Einblick in die sozialen…

Eine ganz normale Superfrau

12.03.2013. Als große Literatur feiert die NZZ Jamil Ahmads Erzählungen "Der Weg des Falken", die ihr die Welt der Paschtunen im Grenzgebiet zwischen Pakistan und Afghanistan eröffneten. Als Vademecum gegen literarische Naivität empfiehlt sie Kurt Drawerts Band "Schreiben". Die FAZ empfiehlt Elizabeth Taylors Roman "Versteckspiel", und die SZ liest politische Bücher…

Gewebe des Alltags

11.03.2013. Fasziniert verfolgt die SZ wie der Kunsthistoriker Hans Belting in "Faces" dem Zauber der Gesichts und der Maske nachspürt. Außerdem lässt sie sich mit Freude von der 20-jährigen Lisa Kränzler schwer erträgliche Wahrheiten erzählen. Die FR liest mit anhaltender Verehrung Christa Wolfs Notate "Ein Tag im neuen Jahrhundert". Die FAZ…

Fürst der Intrige

09.03.2013. Die FAZ liest mit Gottvertrauen Hakan Nessers Krimi "Am Abend des Mordes". Die NZZ würdigt einen ganz großen Lyriker der Weltliteratur, den hier hier kaum jemand kennt: den Polen Cyprian Kamil Norwid. Sehr gut besprochen werden außerdem Ralph Dutlis Roman über den Maler Chaim Soutine und der letzte Band von…

Der Polizist ist der Leser

08.03.2013. Wunderbar, wie sich hier Literatur und Realität verbinden, schwärmt die FAZ über "Die Unschuld der Dinge", Orhan Pamuks Buch über sein Museum der Unschuld in Istanbul. Die SZ freut sich, dass von Roberto Bolaño auch zehn Jahre nach seinem Tod noch neue, beunruhigende Bücher erscheinen. In Kim Märkls Hörspiel verbringt…

Die Ewigkeit wird nicht einmal angekratzt

07.03.2013. Der Fotograf Benjamin Katz gewährt der FAZ unverstellte Einblicke ins Atelier von Georg Baselitz. Die SZ stößt in Goce Smilevskis fiktiver Biografie von Sigmund "Freuds Schwester" Adolfine unversehens auf die aktuelle Sexismusdebatte. FR und Zeit lesen mit großem Interesse Götz Alys Studie "Die Belasteten" über NS-Euthanasie (hier unser Vorgeblättert). Außerdem…

Begraben in einer Kalkhöhle und einem Buch

06.03.2013. Das Verdienst Dorothea McEwans, Aby Warburgs Bibliothekar Fritz Saxl eine Biografie zu widmen, ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, jubelt die SZ. Außerdem zieht sie sich mit David Guterson in die Wildnis des Staates Washington zurück. Die FAZ dringt mit dem Roman "Zorngebete" der Marokkanerin Saphia Azzedine in eine gründlich…

Praxis der freiwilligen Selbstkontrolle

05.03.2013. Hellauf begeistert ist die FR von der sprachlichen Wucht und Freiheit in Peter Buwaldas Roman "Bonita Avenue". Die FAZ lauscht bewegt der tragischen "Singvogelstimme", die der tschechische Lyriker Vladimir Holans gegen die Unterdrückung erhebt. Erschütternd und erhellend findet die SZ die Briefe von Angelika Schrobsdorffs Bruder Peter Schwiefert an seine…

Mutige Pioniere

04.03.2013. Die SZ stellt heute gleich drei gute Bücher vor: Jürgen Großes "Die Arbeit des Geistes" gefällt ihr als philosophische Annäherung an eine ephemeren Gegenstand, Carl van Vechtens 1926 erstmals erschienenen Roman "Nigger Heaven" empfiehlt sie als wunderbares Porträt der "Splendid Drunken Twenties", Christian Schünemanns und Jelena Volics Krimi "Kornblumenblau" erweckt…