Vorgeblättert

Vladimir Tasic: Abschiedsgeschenk. Roman in drei Sätzen

Ausgewählte Leseproben.
15.03.2007. In "Abschiedsgeschenk" - einem Roman in drei Sätzen - Allegro, Largo Cantabile, Allegro non molto - erzählt Vladimir Tasic virtuos von einer Jugend zwischen Punkrock, Pingpong und Philosophie in Novi Sad, von Bruderliebe, Trauer und Exil. Lesen Sie einen Auszug aus diesem Romandebüt.
Vladimir Tasic: Abschiedsgeschenk
Roman in drei Sätzen
Aus dem Serbischen von Patrik Alac

SchirmerGraf Verlag, München 2007
176 Seiten, gebunden, Euro 17,80

Erscheint Mitte März 2007

Zur Leseprobe


Bestellen


Mehr Informationen beim SchirmerGraf Verlag

Zum Buch: An einem klirrend kalten Dezembertag des Jahres 2000, in einer kanadischen Provinzstadt (deren Name Ihnen bestimmt nichts sagt), klingelt es an der Haustür eines aus Serbien emigrierten Wissenschaftlers. Normalerweise ist es seine Frau, die regelmäßig per Post geheimnisvolle Pulver und Pigmente erhält; sie ist Töpferin. Doch diesmal ist das Päckchen für ihn, denn es enthält eine Metallbüchse mit Asche: den sterblichen Überresten seines Bruders, der zwölf Jahre zuvor in Belgrad verschwunden war...
Eine wahre Lawine an Erinnerungen löst sich beim Anblick dieses Kästchens, Erinnerungen an die gemeinsame Kindheit in Novi Sad, an den geliebten, bewunderten Bruder, den Alleskönner und Nichts-Zuende-Bringer, der ebenso versiert im Ping-pong war wie in der Philosophie, in der Literatur wie in der Liebe, beim Basteln von genialen Herdplattenspielern wie in der Hortikultur, Häresie oder Hermeneutik. Der Bruder, den er zurückgelassen hat, obwohl der Krieg ausbrach...
Ein virtuoser Roman in drei Sätzen - Allegro, Largo Cantabile, Allegro non molto - der, mal vielstimmig, mal solistisch, von Trauer, Bruderliebe und Exil erzählt.

Zum Autor: Vladimir Tasic, geboren 1969 in Novi Sad/Jugoslawien, ging als Student 1988 nach New Brunswick/Kanada, wo er inzwischen als Professor für Mathematik lebt. Für seinen ersten Roman Abschiedsgeschenk, der in mehrere Sprachen übersetzt wurde, erhielt er den renommierten serbischen Literaturpreis NIN. Sein zweiter Roman Regen und Papier, ebenfalls preisgekrönt, ist bei SchirmerGraf in Vorbereitung.
(Foto Courtesy SchirmerGraf Verlag)

Zur Leseprobe