Tim Parks

Der ehrgeizige Mr. Duckworth

Kriminalroman
Cover: Der ehrgeizige Mr. Duckworth
Antje Kunstmann Verlag, München 2015
ISBN 9783888979309
Kartoniert, 320 Seiten, 16,95 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Lutz-W. Wolff. Tim Parks' Krimitrilogie: Der Aufstieg eines skrupellosen Hochstaplers in Verona. Morris Duckworth ist von seiner eigenen Genialität und moralischen Untadeligkeit felsenfest überzeugt. Wenn er also ein Durchschnittsleben auf unterstem ökonomischen Niveau führen muss, sind andere schuld. Um reich zu werden und in die gute Gesellschaft Veronas aufzusteigen, schreckt er vor nichts zurück. Erpressung und Entführung, Mord und Totschlag sind manchmal einfach unvermeidlich. Morris Duckworth kann - in aller Unschuld - einfach nicht verstehen, warum andere Leute reich sind und er nicht. Massimina Trevisan, die reich ist, versteht - in aller Unschuld - nicht, warum sie Morris nicht auch noch haben kann. In einem heißen italienischen Sommer brechen die beiden zu einer Reise auf, bei der alle Unschuld auf der Strecke bleibt.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 04.07.2015

Bereits in den neunziger Jahren unter den Titeln "Italienische Verhältnisse" und "Mimis Vermächtnis" auf Deutsch erschienen, sind Tim Parks Kriminalromane um den sympathischen Verbrecher Mr. Duckworth nun unter neuen Titeln frisch recycled herausgegeben worden, berichtet Rezensentin Kristina Maidt-Zinke erfreut. Nach der Lektüre der mit schwarzem britischen Humor gespickten Romane, die die Rezensentin in eine vergessene Epoche zurückversetzen, durch den italienischen Alltag führen und italienische ebenso wie englische Klischees amüsant hochnehmen, versichert die Kritikerin, dass die Wiederentdeckung des britischen in Italien lebenden Autors sich allemal lohnt. Und so freut sich die glückliche Rezensentin auf die Veröffentlichung des letzten Teils, der die Trilogie vervollständigt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de