Peter Donatsch

Surselva - Landschaft am jungen Rhein

Cover: Surselva - Landschaft am jungen Rhein
AS Verlag, Zürich 2000
ISBN 9783905111545
Gebunden, 128 Seiten, 30,58 EUR

Klappentext

Mit der Bahn von Chur über Disentis bis nach Andermatt: Entdeckungsfahrt in eine der eigenständigsten Regionen der Schweiz. Der Rhein ist hier noch ein wilder, unberechenbarer Gebirgsbach, und er durchzieht ein Gebiet, das sich weder geografisch noch kulturell so leicht festlegen lässt: Die Surselva, auch Bündner Oberland genannt, ist geprägt vom Nebeneinander romanischer und alemannischer Kultur. Das neue AS-Regionenporträt ist eine Entdeckungsfahrt in dieses eigenständige Bergtal. Sie folgt den Gleisen der Rhätischen Bahn, die die Surselva seit 1912 erschließt.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 12.10.2000

Etwas überdimensioniert findet "W.E." den Teil des Bandes, der sich mit der Bedeutung der Bahn für die Region Surselva beschäftigt - sowohl im Text- wie im Fotoanteil; nicht jeder Bewunderer der Region ist ein "Eisenbähnler", schlussfolgern wir daraus. Dennoch lohnt das Buch "W.E."s Meinung nach, vor allem wegen des Beitrages von Leo Tuor, der als Schriftsteller und Schafhirte im Val Sumvigt lebt. Er portraitiert seine Landsleute teils poetisch, teils sehr frech, aber immer zupackend und treffsicher. Fabiola Carigiet hat neun Kurzprotraits von Bewohnern der Surselva beigesteuert. Im Anhang befindet sich ein Serviceteil, der Kultur, Brauchtum, Sehenswürdigkeiten der Gegend -und natürlich alle Angebote der Bahn, schmunzelt "W.E." - enthält.

Themengebiete