Neil Blackmore

Der Himmel über Damaskus

Roman
Aufbau Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783351028886
Gebunden, 270 Seiten, 18,41 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Matthias Müller. Damaskus im Jahr 1945. Nach mehrjähriger Trennung treffen die Eheleute Paul und Marina Esmond gemeinsam in der brodelnden Stadt ein, wo Paul eine führende Stellung in der britischen Verwaltung innehat. Die Damen der High-Society beneiden Marina um ihren attraktiven Mann, doch restlos glücklich ist Marina nicht: Paul kann ihren Kinderwunsch nicht erfüllen, ihre körperliche Lust bleibt unbefriedigt. Die meiste Zeit bringt sie allein in ihrem idyllischen Palast zu, Luxus und Poesie bieten kaum Zerstreuung. Schließlich entdeckt Marina den Grund für Pauls Zurückhaltung: Er hat eine Affäre mit dem arabischen Studenten Sulayman. Marina stellt Paul ein Ultimatum. Aber Paul liebt sowohl seine elegante, gesellschaftsfähige Frau als auch den verträumten Habenichts Sulayman. Hass, Reue und zerstörerische Eifersucht treiben die Beteiligten um. Die Situation droht zu eskalieren, als die Einheimischen rebellieren und Paul wegen seiner Liebe zu Sulayman erpresst wird.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet