Michael Tsokos

Die Klaviatur des Todes

Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner klärt auf, 4 CDs
Cover: Die Klaviatur des Todes
Audio Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783862312818
CD, 19,99 EUR

Klappentext

291 Minuten. Gelesen von David Nathan. Das Geschäft von Michael Tsokos ist der Tod. Der Rechtsmediziner wird immer dann von den Ermittlungsbehörden um Hilfe gebeten, wenn sie mit ihrer Aufklärungsarbeit nicht weiterkommen. Er soll herausfinden, was Leichen nicht mehr erzählen können: War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall? Realistisch und hautnah schildert Tsokos rätselhafte Fälle, an deren Lösung er selbst maßgeblich beteiligt war. Im Obduktionssaal und im Labor fügt der Forensik-Spezialist die Indizien zu einer wissenschaftlich unwiederlegbaren Beweiskette zusammen. Hochinformativ und spannend bis zur letzten Minute!

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.08.2013

Das nun unter dem Titel "Die Klaviatur des Todes" erschienene Hörbuch des Pathologen Michael Tsokos kann Rezensent Wolfgang Schneider nur mit Nachdruck empfehlen. Gebannt lauscht der Kritiker den effektvoll, aber nie großspurig erzählten Alltagsfällen des Gerichtsmediziners, die Schneider mal erschüttert, mal kopfschüttelnd zurücklassen: So vernimmt der Rezensent etwa ungläubig die Geschichte eines Mannes, der sich vor dem Vaterschaftstest den Mund mit dem Speichel eines Freundes ausspülte, so dass bei ihm zunächst eine doppelte DNA nachgewiesen wurde. Insbesondere lobt der Kritiker Tsokos' Verzicht auf allzu viele Elemente herkömmlicher Krimis und seine Konzentration auf das Zusammenwirken verschiedener Spezialisten, die zur Lösung eines Falles beitragen. Darüber hinaus würdigt der Rezensent die Lesung des Synchronsprechers und Vorlesers David Nathan, der die Buchvorlage in "spannendes Hörkino" verwandle.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de