Klaus Wagenbach (Hg.)

Atlas

Deutsche Autoren über ihren Ort
Cover: Atlas
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2004
ISBN 9783803131881
Gebunden, 320 Seiten, 18,00 EUR

Klappentext

Eine klassische Sammlung: Orte und Landschaften, beschrieben von deutschen Autoren als ihre Orte der Erinnerung

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.06.2004

Im Herbst 1965 erschien im Wagenbach Verlag als erstes gebundenes Buch der "Atlas". Deutsche Autoren aus Ost wie aus West sollten darin ihren Ort bestimmen. Schriftsteller "von Böll bis Rühmkorf, von Biermann bis Kunert" wurden als Beiträger gewonnen. Zum vierzigsten Jubiläum des Verlages erscheint nun der Reprint des Klassikers. "Der vielleicht wichtigste, folgenreichste Text darin", schreibt Harald Hartung, sei "Meine Ortschaft" von Peter Weiss gewesen - "eine Beschreibung des Lagers Auschwitz". Dass ausgerechnet dieser Beitrag Paul Celan dazu bewogen habe, seine Mitarbeit an dem Buch zurückzuziehen, wie Klaus Wagenbach in seinem Nachwort schreibt, findet der Rezensent "merkwürdig genug": "Man wüsste gern die Gründe." In jedem Fall aber hält Hartung die Anthologie für "immer noch lesens- und bedenkenswert".
Stichwörter