James Krüss, Lisl Stich

Der kleine Doppeldecker

Ein lustiges Bilderbuch mit Versen. Ab 4 Jahren
Cover: Der kleine Doppeldecker
Boje Verlag, Köln 2006
ISBN 9783414820020
Gebunden, 24 Seiten, 9,90 EUR

Klappentext

Ein Klassiker von James Krüss.

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 28.09.2006

Benedikt Erenz schwelgt in der Erinnerung an den Sommer anno 1959. Für Winzer und Poeten war es ein gleichermaßen glückliches Jahr, meint der Rezensent, denn damals dichtete James Krüss "mit leichter Hand, ein bisschen blöd, ein bisschen heiter, listig, schnurrig" das Kinderbuch über den kleinen Doppeldecker. Aus der Versenkung gehoben, mit neuer Orthographie versehen und den alten Bildern von Liesl Stich belassen, durchkreuzt der Postflieger den Himmel über der deutschen Provinz und darin erschöpft sich auch schon die harmlose Handlung des possierlichen Büchleins. "Es gibt keine Moral von der Geschicht?", vermeldet der beglückte Rezensent und empfiehlt fast wehmütig die drolligen Verse den Großeltern und Enkeln, die sich gemeinsam im Gedenken an den Sommer des Jahres '59 berauschen wollen.
Stichwörter