Iain Pears

Scipios Traum

Roman
Cover: Scipios Traum
Droemer Knaur Verlag, München 2003
ISBN 9783426195567
Gebunden, 602 Seiten, 22,90 EUR

Klappentext

Aus dem Englischen von Klaus Fröba. Die Verteidigung der zivilisierten Welt gegen die Barbarei - welches Thema könnte zeitgemäßer sein? Iain Pears lässt vor dem Hintergrund der ebenso geschichtsträchtigen wie malerischen Provence drei exemplarische Lebensläufe entstehen: drei Männer, jeder schicksalhaft verbunden mit einer außergewöhnlichen Frau, drei anfechtbare Helden in dramatischen Krisenzeiten der europäischen Geschichte, drei Meister des Worts, verknüpft durch die Auseinandersetzungmit dem Traktat Scipios Traum...

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 28.06.2003

Ein richtiger Genuss war dieser historische Schinken für den Rezensenten Stephan Maus, "würzig und gut abgehangen", so dass er das Buch als Gelegenheit für "eine mentale Kurzreise in den Zeiten leerer Urlaubskassen" empfiehlt. Er ist beeindruckt davon, wie der Autor Iain Pears den Überblick über die vielen Handlungsstränge und Protagonisten behält und dabei noch Kapazitäten für eine sorgfältige Recherche und ein stimmiges "Dekor" hatte. Handlungsort ist die französische Provence in mehreren Jahrhunderten, das immer wiederkehrende Thema sind "die Entscheidungen zwischen hohen menschlichen Idealen und der alltäglichen Menschlichkeit in Krisenzeiten". Vor diesem Hintergrund bringt der Autor alles ein, was für Unterhaltung sorgt - und seine Rechnung geht auf: herausgekommen ist ein "gewagter Genre-Mix aus Sandalenepos, Gewissensdrama und Philosophieschmonzette", resümiert der zufriedene Rezensent.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet