Heinrich Steinfest

Der Mann, der den Flug der Kugel kreuzte

Roman
Cover: Der Mann, der den Flug der Kugel kreuzte
Lübbe Verlagsgruppe, Bergisch Gladbach 2001
ISBN 9783404145072
Taschenbuch, 272 Seiten, 7,62 EUR

Klappentext

Kann es sein, dass eine Stadt wie Stuttgart, in der Nüchternheit und Anstand regieren, sich in einen Käfig verwandelt? Einen Käfig, in dem hochnervöse Figuren in ein kriminelles Spiel geraten, das durch immer neue Regeln und Regelbrüche beschleunigt wird...

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 04.10.2001

Hin und weg ist Tobias Gohlis vom fünften Kriminalroman des Autors, der wie gewohnt "abgrundtief bizarr" daherkomme und somit jede Plotbeschreibung unmöglich mache. Gohlis kommt aus dem Schwärmen gar nicht heraus, derart "Herrlich! Göttlich! Steinfest!" findet er das Buch. Besonders begeisterungswürdig sei, dass das Motiv der Willkürtat, des "acte gratuit" wie es bei Dostojewskij und Gide auftaucht, endlich einmal in einem Krimi erscheine, so der hingerissene Rezensent. Er preist die "wunderbare Entschlossenheit", mit der Steinfest seine Geschichte entwickelt und kann sein Erstaunen, dass so ein Buch ausgerechnet bei Bastei Lübbe erscheint, nicht verhehlen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter