Franz Eibl

Politik der Bewegung

Gerhard Schröder als Außenminister 1961-1966. Diss.
Cover: Politik der Bewegung
Oldenbourg Verlag, München 2001
ISBN 9783486565508
Gebunden, 485 Seiten, 64,80 EUR

Klappentext

Gerhard Schröders Amtszeit als Chef des Auswärtigen Amts unter den Bundeskanzlern Adenauer und Erhard prägte der Streit zwischen Atlantikern und Gaullisten und die nach der Herstellung des atomaren Gleichgewichts notwendig gewordene Suche nach neuen Wegen in der Deutschland- und Ostpolitik. Der bis heute letzte Außenminister der CDU suchte durch die Verbindung von Deutschland- und Entspannungspolitik, für die er den Begriff "Politik der Bewegung" schuf, die Bonner Außenpolitik an die veränderten internationalen Gegebenheiten der sechziger Jahre anzupassen.
Mehr Bücher aus dem Themengebiet