Francois Caron

Beschreibung des mächtigen Königreichs Japan 1645

Cover: Beschreibung des mächtigen Königreichs Japan 1645
Jan Thorbecke Verlag, Stuttgart 2000
ISBN 9783799506090
Gebunden, 226 Seiten, 23,01 EUR

Klappentext

Eingeleitet und erläutert von Detlef Haberland. Francois Caron (1600-1673), kam früh zur führenden Welthandelsmacht, der niederländischen ostindischen Kompanie (VOC). Dort absolvierte er eine glanzvolle Karriere. Der Generaldirektor der VOC beauftragte Caron, eine landeskundliche Studie über Japan zu verfassen. Carons Zeitgenossen haben den Wert dieses Werkes sofort erkannt: Es wurde ein Bestseller des 17. Jahrhunderts, der in 25 Ausgaben, Übersetzungen und Neudrucken erschien. Dieses Werk ist auch heute noch spannend zu lesen, weil es Eindrücke über Japan und zugleich Vorstellungen von Asien im Zeitalter der Entdeckungen vermittelt; ein früher Bericht über ein Land, das sich bereits zu dieser Zeit gegenüber europäischer Einflussnahme und christlicher Mission abzuschließen begann.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.05.2001

Gänzlich positiv fällt Florian Coulmas Rezension über die Beschreibungen des 1600 in Holland geborenen Asien-Experten Francois Caron aus. Nicht nur, dass Caron 1645 eines der für die damalige Zeit wichtigsten Porträts über Japan entworfen hat, weiß der Rezensent zu würdigen. Selten hat er einen Länderbericht gelesen, der seinen Autor als einen so hervorragenden Kenner eines Landes ausgewiesen und der mit vergleichbarem "wachen und analytischen Sinn" sowohl Flora und Fauna als auch Kultur und Lebensumstände der Bevölkerung beschrieben hätte. Das Buch ist allein schon deswegen lesenswert, meint Coulmas. Interessant findet er aber auch die Parallelen und Unterschiede im Vergleich zum heutigen Japan, die sich während der Lektüre beim Leser einstellen. Und ein großes Lob spendet der Rezensent der vorliegenden "bibliophilen Ausgabe". Nach allen Regeln der philosophischen Kunst habe Detlef Haberland das Werk von Caron mit einer umfangreichen Einleitung in einen historischen Kontext gestellt und den Text mit vielen aufschlussreichen Anmerkungen und einem nützlichen Glossar versehen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet