Elke Heidenreich, Christian Schuller

Das geheime Königreich

Oper für Kinder (Ab 8 Jahre)
Cover: Das geheime Königreich
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2007
ISBN 9783462039597
Gebunden, 208 Seiten, 25,60 EUR

Klappentext

Wie funktioniert Oper für Kinder und was ist das Besondere daran? Wer könnte das besser wissen als Elke Heidenreich und Christian Schuller, die seit über zehn Jahren an der Kölner Kinderoper äußerst erfolgreich ihr junges Publikum begeistern. Sie graben vergessene Stücke aus und bearbeiten große Klassiker der Opernbühne. Zwanzig Opern - orientalische, absurde, märchenhafte und komische - haben Elke Heidenreich und Christian Schuller bereits gemeinsam auf die Bühne gebracht: von Strawinskis »Die Nachtigall« und Hans Gals »Die heilige Ente« über »Alice im Wunderland« von Robert Chauls bis hin zu Ravels »Das Kind und der Zauberspuk« oder neueren Stücken wie »Das Opernschiff" von Marius Felix Lange. Die Autoren berichten, wie sie die Stücke übersetzen, aktualisieren, kürzen und die Kinder zum Staunen bringen, sie ins »geheime Königreich« der Oper entführen. Die jungen Besucher der Kinderoper nehmen Schönheit und Poesie von Musik und Inszenierung in ihre Seelen auf und erleben den unvergleichlichen Zauber des Wunderwerks Oper.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.10.2007

Das Buch bewegt Christian Geyer zu Jubelstürmen. Und zu einer Wette. Geyer ist sicher, dass die Lektüre den Leser in die Oper zieht. Wetten? Jedenfalls stellt der Band für den Rezensenten so etwas wie die Blaupause aller gelungenen Sachbücher dar: Unterhaltsam, anrührend und einen anspruchsvollen Gegenstand ganz unzynisch und ansteckend begeistert rüberbringend. Geyer hat es so erfahren und ist mit seinen Kindern sogleich in die Zauberflöte gegangen, um das von den beiden Autoren so "kindgerecht" angepriesene "Wunder der Oper" selbst zu erleben. Diesen Verdienst führt Geyer zum einen zurück auf die Berufserfahrung der Autoren durch die Programmgestaltung der Kölner Kinderoper, zum anderen auf die Herzlichkeit der Präsentation, die das Buch für ihn erst zu einem "traumhaften Sachbuch" macht.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de