Die Möbel der Schlösser Nymphenburg und Schleißheim

Cover: Die Möbel der Schlösser Nymphenburg und Schleißheim
Prestel Verlag, München 2000
ISBN 9783791324302
Gebunden, 320 Seiten, 101,24 EUR

Klappentext

Herausgegeben von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Verwaltung, Gärten und Seen. Bearbeitet von Brigitte Langer. Mit 139 Farb- und 410 S/W-Abbildungen. Der Band zu den Möbeln der Sommerresidenzen Nymphenburg und Schleißheim schließt an das 1995-97 erschienene dreibändige Werk "Die Möbel der Residenz München" an und rundet die Darstellung der Möbelkunst in den Schlössern der bayrischen Kurfürsten und Könige ab. Neben der Möblierung des Neuen Schlosses Schleißheim und des Sommersitzes Nymphenburg werden auch die Möbel der bis heute nahezu authentisch ausgestatteten Schlösschen Amalienburg, Pagodenburg, Badenburg und Magdalenenburg im Nymphenburger Schloßpark vorgestellt. Der historisch gewachsene Möbelbestand umspannt das 18. und 19. Jahrhundert, mit Schwerpunkten auf den Epochen von Régence und Rokoko, Klassizismus, Empire und Biedermeier.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.07.2001

Renate Schostak empfiehlt diesen fünften Band der Möbelkataloge bayerischer Schlösser nicht nur Historikern und Liebhabern von Möbeln. "Prachtvoll ausgestattet, hervorragend fotografiert", findet sie diesen Band, und vor allem auch informativ. So habe Brigitte Langer nicht nur Inventar selbst untersucht, sondern auch alte Rechnungen und Aquarelle als Quellen hinzugezogen. Sogar zahlreiche bereits im 18. Jahrhundert auf andere Schlösser verteilte Möbel des Schlosses Schleißheim seien nachgewiesen worden, begeistert sich Schostak, die "ganz nebenbei" auch so manches 'Schmankerl' in diesem Band entdeckt hat, wie beispielsweise ein Kabinett, das "Leib- und Betstuhl, Waschgarnitur und Altar mit Kruzifix" in einem ist.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet