David Schnarch

Die Psychologie sexueller Leidenschaft

Cover: Die Psychologie sexueller Leidenschaft
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2006
ISBN 9783608941616
Gebunden, 551 Seiten, 29,50 EUR

Klappentext

Mit einem Vorwort von Jürg Willi. Aus dem Amerikanischen von Christoph Trunk und Maja Ueberle-Pfaff. Die Qualität der intimen Paarbeziehung - darum geht es David Schnarch. Ihm gelingt es, die Potentiale in uns zu wecken, so dass wir ein Leben lang leidenschaftlich lieben können. Anhand von Fallbeispielen zeigt er uns, wie wir unsere sexuellen und emotionalen Blockaden überwinden können. So erleben wir bis ins hohe Alter hinein eine starke und befriedigende Sexualität.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.06.2006

Die Wulffs haben es dem Rezensenten angetan. Allzu gern hätte er dem Ministerpräsidenten und seiner Frau dieses "sehr lesbare" Buch unters Kopfkissen geschmuggelt. Versprochen hätte sich Eberhard Rathgeb davon eine Therapierung des "analphabetischen sexuellen Ausdrucksverhaltens" des krisengeschüttelten Paares, und zwar durch die Lektüre dieser instruktiven Gesprächsanalysen des Therapeuten David Schnarch. Die derberen Passagen des Buches, Erlebnisberichte aus dem Schlafzimmer, hätte Rathgeb natürlich geschwärzt. Das vorgeführte Konzept der Differenzierung (zwischen sich und dem Partner) aber hätte er dick unterstrichen. Nicht zuletzt deshalb, weil es die Rathgeb froh stimmende These beeinhaltet, ältere, reifere Paare hätten den besseren Sex.