Christine Lehmann

Himmelreich und Höllental

Radio Tatort. 1 CD
Cover: Himmelreich und Höllental
DHV - Der Hörverlag, München 2008
ISBN 9783867172653
CD, 14,95 EUR

Klappentext

50 Minuten Laufzeit. Regie: Thomas Leutzbach. Mit Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn, Klaus Sprünkel und anderen. Produktion: SWR. Kriminaloberrat Xaver Finkbeiner, ein wortkarger Südbadener, baut im Stuttgarter LKA als Profiler eine neue Abteilung auf. Während sich im Büro noch die Umzugskisten stapeln, stösst er bei einem Besuch im Südschwarzwald auf einen Toten: Herbert Wanner, Fleischfabrikant, musste sterben, weil er Pferde- als Hirschfleisch verkauft hat. Aber ist das wirklich ein Motiv für einen mittelalterlich anmutenden Ritualmord? Erst als die zweite Leiche im Kühlhaus liegt, wird Finkbeiner klar: Hier ist nichts wie es scheint. Die Idylle ist tödlich. Und beinahe auch für ihn?.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 05.09.2008

Martin Z. Schröder winkt ab: Was die ARD-Anstalten hier als Radio-Tatort vorlegen, war die Mühe nicht wert. Aber was heißt Mühe! "Schlaffes-Patchworkgebastel" aus der "Tatort-Schnipsel-Sammelmappe" sieht der ärgerliche Rezensent in den 45-Minuten-Krimis. Schröder hat sich die Krimis "Der Emir" (WDR), "Schmutzige Wäsche" (NDR) und "Himmelreich und Höllental" (SWR) zu Gemüte geführt und findet sie alle drei gleich schlecht. Halbwegs positiv vermerken kann er nur, dass die Schauspieler ihre Arbeit "routiniert anständig" machen. Ansonsten konstatiert er verschärfte Einfallslosigkeit, gravierenden Psychologiemangel und einen sehr unsympathischen Hang, das Böse aus dem Ausland über die deutsche Idylle hereinbrechen zu lassen - "unter dem Deckmantel unintelligenter Globalisierungskritik".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de