Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Benjamin Alire Saenz

Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums

(Ab 14 Jahre)
Cover: Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums
Thienemann Verlag, Stuttgart 2014
ISBN 9783522201926
Gebunden, 384 Seiten, 16,99 EUR

Klappentext

Aus dem Amerikanischen von Brigitte Jakobeit. Dante kann schwimmen. Ari nicht. Dante kann sich ausdrücken und ist selbstsicher. Ari fallen Worte schwer und er leidet an Selbstzweifeln. Dante geht auf in Poesie und Kunst. Ari verliert sich in Gedanken über seinen älteren Bruder, der im Gefängnis sitzt. Mit seiner offenen und einzigartigen Lebensansicht schafft es Dante, die Mauern einzureißen, die Ari um sich herum gebaut hat. Ari und Dante werden Freunde. Sie teilen Bücher, Gedanken, Träume und lachen gemeinsam. Sie beginnen die Welt des jeweils anderen neu zu definieren. Und entdecken, dass das Universum ein großer und komplizierter Ort ist, an dem manchmal auch erhebliche Hindernisse überwunden werden müssen, um glücklich zu werden!

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 07.10.2014

Hymnisch bespricht Christine Knödler Benjamin Alire Saenz' Jugendbuch "Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums", das nun in exzellenter deutscher Übersetzung von Brigitte Jakobeit vorliege. Einen ganz neuen Ton der Jugendliteratur vernimmt die Kritikerin hier, der glücklicherweise ganz auf Sensation, Spannung und Lautstärke verzichte. Vielmehr folgt sie den poetischen Dialogen der beiden mexikanisch-amerikanischen Freunde Dante und Aristoteles, die beide nicht nur mit ihrem Namen hadern, sondern in ihren Gesprächen über Familie, Alltag, Träume und Ängste von 15-Jährigen langsam - auch in Abgrenzung zum anderen - ihre eigene Identität finden. Ein außergewöhnlich eindringlicher, konzentrierter und bewegender Roman, der die Rezensentin an die Grenzen von Kulturen, Konventionen, Generationen, Geschlechter und Gefühle schickt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter

Benjamin Alire Sáenz, geboren 1954, ist ein amerikanischer Dichter, Schriftsteller und bekannter Kinderbuchautor. Er unterrichtet Kreatives Schreiben an der Universität von Texas in El Paso. mehr lesen
Weitere Bücher von Benjamin Alire Saenz

Benjamin Alire Saenz: Alles beginnt und endet im Kentucky Club. Erzählungen

Cover: Benjamin Alire Saenz. Alles beginnt und endet im Kentucky Club - Erzählungen. Verlag Ripperger und Kremers, Berlin, 2014.
Verlag Ripperger und Kremers, Berlin 2014.
Aus dem Amerikanischen von Sabine Hedinger. El Paso, Texas - Juárez, Mexiko. Hier spielen die Geschichten, in denen es darum geht, wie es ist, in einer Stadt zu… … mehr lesen

Alle Bücher von Benjamin Alire Saenz


Bücher zum gleichen Themenkomplex

Martin Walser: Ein sterbender Mann. Roman

Cover: Martin Walser. Ein sterbender Mann - Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2016.
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2016.
Theo Schadt, 72, Firmenchef und auch als "Nebenherschreiber" erfolgreich, wird verraten. Verraten ausgerechnet von dem Menschen, der ihn nie hätte verraten dürfen: Carlos Kroll, seinem engsten und ein … mehr lesen

Johanna Adorjan: Geteiltes Vergnügen. Roman

Cover: Johanna Adorjan. Geteiltes Vergnügen - Roman. Hanser Berlin, Berlin, 2016.
Hanser Berlin, Berlin 2016.
Jessica trifft Tom, der schön ist und ein bisschen geheimnisvoll. Sie kommen zusammen, doch gerade, als sie die Nähe zulässt, stößt er sie wieder ein Stück von sich.… … mehr lesen

Jan de Leeuw: Eisvogelsommer. (Ab 14 Jahre)

Cover: Jan de Leeuw. Eisvogelsommer - (Ab 14 Jahre). Gerstenberg Verlag, Hildesheim, 2016.
Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2016.
Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf. Der letzte Sommer war der schönste: Der Sommer, in dem Thomas Orphee kennenlernt, seine wilde, schöne Orphee, seine erste, einzige, große Liebe.… … mehr lesen

Louic Merle: Allein, unbesiegt. Roman

Cover: Louic Merle. Allein, unbesiegt - Roman. Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München, 2016.
Liebeskind Verlagsbuchhandlung, München 2016.
Aus dem Französischen von Claudia Steinitz. Es sind sieben Jahre vergangen, seit Charles Zalik seine Heimatstadt verlassen hat, um in den Krieg zu ziehen, irgendwo in einem fernen… … mehr lesen

Jörg Aufenanger: Ein Sommer in Caputh. Roman

Cover: Jörg Aufenanger. Ein Sommer in Caputh - Roman. Klak Verlag, Berlin, 2016.
Klak Verlag, Berlin 2016.
Caputh ist ein von Wasser und Wald umgebenes Kleinod bei Berlin. Hier ließ sich Albert Einstein nieder und seit mehr als 150 Jahren überquert eine Seilfähre den Fluss… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren