Zdenek Tmej

"Totaleinsatz", Breslau 1941-43

Fotografien eines tschechischen Zwangsarbeiters
Nishen Verlag, Berlin 1989
ISBN 9783889402257
Gebunden, 32 Seiten, 3,48 EUR

Klappentext

Vorwort und herausgegeben von Diethart Kerbs. Mit 28 ganzseitigen Abbildungen.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 21.07.2001

Alena Wagnerova bespricht zwei Bücher tschechischer Autoren über ihre Zeit als Zwangsarbeiter unter den Nationalsozialisten: den Prosaband "Berlin" von Ludvik Kundera und den Fotoband "Totaleinsatz" von Zdenek Tmej.
Beeindruckt zeigt sich die Rezensentin von der Prosa, die der tschechische Dichter und Übersetzer Ludvik Kundera während seiner Zwangsarbeit in Berlin-Spandau schrieb. Und das nicht nur, weil die Veröffentlichung des Buchs, in der Reihe "Gerettete Texte" vom Collegium europaeum jenense herausgegeben, für die Rezensentin eine Art "Wiedergutmachung vor Entschädigung" ist, sondern auch, weil es außer diesen 1944 im Fiebertraum entstandenen Texten des heute 81-jährigen Autors und bekannten Brecht-Übersetzers nur wenige Zeitdokumente gebe, geschweige denn historische Studien über dieses dunkle Kapitel deutsch-tschechischer Geschichte.
Zur Illustration der ergreifenden Lektüre empfiehlt Wagnerova den 1989 in der Edition Phonotek XXV. Berlin (in tschechischer, deutscher und englischer Sprache 2001 im Prager Verlag Torst verlegt) erschienenen Bild- und Textband "Totaleinsatz" des ebenfalls 1920 geborenen Fotoreporters Zdenek Tmej, der die drei Jahre seiner Zwangsarbeit (1942-45) in Breslau fotografisch festhielt.