Manfred Hammes

Erzähl mir vom Süden ...

Eine literarische Reise durch Languedoc, Provence und Cote d'Azur
Cover: Erzähl mir vom Süden ...
Verlag Das Wunderhorn, Heidelberg 2005
ISBN 9783884232309
Gebunden, 454 Seiten, 24,80 EUR

Klappentext

In Südfrankreich fand Marquis de Sade zwischendurch Zeit zu Literarischem, van Gogh schrieb an Gauguin, Cezannne an Zola, die Marquise von Sevigne ihre berühmten Briefe. Es werden die erwähnt, die es aus Vorliebe, persönlichem oder politischem Schicksal hierher verschlagen hat, die hier geboren, gestorben sind, heute noch hier leben. Daraus wurde ein äußerst anregendes Buch, in dem auch praktische Empfehlungen zu finden sind: der Hinweis auf ein besonderes Restaurant, ein kind-gerechtes Museum, einen Schattenplatz am Bach.
Auf unterhaltsame Weise wird der Bogen geschlagen vom Boulespiel über die Katharer bis zu Stierkampf und Sprachautonomie. Die Reise führt durchs Rhonetal, über Nimes, Montpellier, Carcassonne an die spanische Grenze. Von Marseille geht der Weg entlang der Cote d'Azur, dann über die Haut Provence zurück nach Aix, Arles und Avignon. Das Buch hat einen ausführlichen Anhang mit Museums-, Personen- und Ortsregister und Bibliographie.

Im Perlentaucher: Rezension Perlentaucher

"Erzähl' mir vom Süden..." ist ein erzähltes Buch, keine Anthologie. Aber Manfred Hammes erzählt vor allem, was andere erzählt haben. Man kann es also als Anthologie durchblättern. Dann beraubt man sich freilich des basso continuo dieses Buches, der angenehmen Stimme von Manfred Hammes. Er führt einen durch Südfrankreich wie ein Freund, der einem gerne alles, wirklich alles zeigen würde, der aber viel zu sehr in alles vernarrt ist, als dass er nicht immer wieder an einzelnen Stellen so ins Schwärmen käme, dass für das Nächste keine Zeit mehr bleibt...
Lesen Sie mehr in Arno Widmanns 'Vom Nachttisch geräumt'
Mehr Bücher aus dem Themengebiet