Jahrbuch Ökologie 2003

Cover: Jahrbuch Ökologie 2003
C. H. Beck Verlag, München 2003
ISBN 9783406476242
Kartoniert, 368 Seiten, 14,90 EUR

Klappentext

Herausgegeben von Günter Altner, Heike Leitschuh-Fecht, Gerd Michelsen und anderen. Das Jahrbuch informiert unter anderem über die ökologische Situation und die Belastungstrends in den verschiedenen Bereichen der natürlichen Umwelt, dokumentiert historisch bedeutsame, umweltbezogene Ereignisse und Initiativen und wendet sich an eine sensible Öffentlichkeit, die sich der Umweltkrise bewusst ist und nach tragfähigen Alternativen im Umgang mit der Natur sucht. Im Anhang finden sich Selbstdarstellungen mehrerer 'Umweltinstitutionen' und der Versuch, das Beste über 'Umwelt im Internet' zu präsentieren.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 31.03.2003

Die Jahrbücher Ökologie gibt es seit zehn Jahren und seitdem registrieren sie die laufenden Diskussionen zum Thema Umwelt und unterstützen die Debatten mit "Analysen und Perspektiven". Auch wenn das überaus "trocken" und "sperrig" sein könne, findet Christian Schütz durchaus lobende Worte für das Projekt, zeigen doch die Jahrbücher "mit deprimierender Deutlichkeit" die Mühsamkeit des Kampfes für mehr Umweltschutz. Thema des Bandes 2003 sind die "ökologischen Folgen von Internet, Mobilfunk, Biowaffen und die neue Chemiewaffenpolitik", vor allem aber die "Nachhaltigkeit". Zwar wünscht sich der Rezensent bei manchen Beiträgen ein wenig mehr "redaktionelle Strenge", aber ansonsten verspricht er dem Normalbürger durchaus Lesefreuden. Stilistisch seien den Beiträgen keine Grenzen gesetzt, freut sich Schütze, die Formen reichen von Manifesten, Reportagen über Gedichte bis zu Essays, Polemiken und Analysen. Auch die Autoren bieten einen bunten Schnitt durch das ökologisch kämpfende Volk.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter