Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Link des Tages

Walter Kempowski ist tot

05.10.2007. Der Schriftsteller Walter Kempowski ist nach langer Krankheit gestorben. Hier einige Links zu letzten Interviews und ersten Nachrufen.

Der Schriftsteller Walter Kempowski ist gestern Nacht nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren gestorben. Viel gelesen war Kempowski seit den siebziger Jahren, am bekanntesten aufgrund der erfolgreichen Romanverfilmung wohl der Band "Tadellöser & Wolff" aus seiner neun Bücher umfassenden "Deutschen Chronik". Die mangelnde Anerkennung bei der Kritik hat Kempowski lange als Kränkung empfunden. In den neunziger Jahren gelang ihm auch hier der Durchbruch mit seinem "Echolot"-Projekt, einer großen "Tagebuch"-Collage aus Texten bekannter und unbekannter Personen, die Kempowski in einem privaten Archiv sammelte.

Kempowski hat noch bis vor kurzem zu den Literaturnachmittagen in sein Haus nach Nartum geladen und aus seiner schweren Erkrankung kein Geheimnis gemacht. In einer Reihe von Interviews hat er sich selbst noch im Frühjahr und Sommer 2007 als heiteren Sterbenden präsentiert. Zum Schriftsteller Benjamin von Stuckrad-Barre, der ihn im Mai für den Spiegel besucht hat, meinte er nonchalant: "Ich sterbe doch gerne." Im Interview mit der Peter Teeuwsen für die Weltwoche erinnert er sich an die Gründung seines Tagebucharchivs: "Sehen Sie mal, Silvester 1980 hatten wir hier eine kleine Gesellschaft, und ohne dass die Leute was ahnten, hab ich Schlag Mitter­nacht gesagt: Jetzt gründe ich das autobiografische Tagebucharchiv. Die dachten, ich mach Witze." Im Juni war der Autor Falko Hennig für die Welt beim todkranken Dichter zu Besuch. Im ARD-Kulturmagazin "Titel, Thesen, Temperamente" kündigte Kempowski schon mal an, dass noch eine ganze Weile mit Neuerscheinungen von ihm zu rechnen sein wird. "Von seinem neuen Buch, das erst nach seinem Tod erscheinen soll, zeigt er uns ein erstes Druckexemplar: 'Ein schreckliches Rosa, aber es ist ein Tagebuch, Nummer 124, mit Bildern versehen. Davon habe ich fünf Stück schon fertig. Also, mit Kempowski werden Sie es noch lange zu tun kriegen.'"

Die Berliner Akademie der Künste, der Kempowski sein Archiv überlassen hat, widmete dem Lebenswerk des Autors in diesem Sommer die Ausstellung "Kempowskis Lebensläufe", die Eröffnungsrede hielt Bundespräsident Horst Köhler. Texte zur Ausstellung in der FAZ und in der taz.

Die offizielle Website Kempowskis ist eher karg, reichhaltiger ist eine Seite der Universität Bielefeld. Ein nicht ganz aktuelles Link-Verzeichnis gibt es bei der FU Berlin, Radio Bremen hat eigene Beiträge zu Kempowski auf einer gesonderten Seite versammelt.

Online sind die ersten Nachrufe erschienen, von Edo Reents in der FAZ, von Hendrik Werner in der Welt, von Gerhard Henschel in der taz, anonym in der SZ.

Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Link des Tages

Alice Munro ist Literaturnobelpreisträgerin 2013

10.10.2013 . Die Schwedische Akademie hat gesprochen: Am 10. Dezember wird Alice Munro in ihrem besten Abendkleid den Literaturnobelpreis 2013 aus den Händen des schwedischen Königs entgegennehmen. Mehr lesen

Hilke Gerdes: Rumänien ist stolz

10.10.2009 . In Rumänien wird der Literaturnobelpreis für Herta Müller ausführlich gewürdigt. Mehr lesen

Herta Müller ist Literaturnobelpreisträgerin 2009

08.10.2009 . And the winner is... Herta Müller! Wahnsinn!!! Wir suchen Links und aktuelle Informationen. Mehr lesen

Humanismus des Einzelnen

18.06.2009 . Ralf Dahrendorf ist tot. Claudio Magris erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Wir haben zu beiden Meldungen, die Schlag auf Schlag eintrafen, einige Links zusammengesucht. Mehr lesen

Durban 2: Zieht sich Deutschland zurück?

16.03.2009 . Aktualisiert am 20 April: Nach den USA bleiben nun auch Deutschland und mehrere andere EU-Staaten der Durban-Nachfolgekonferenz fern, meldet die SZ. Mehr lesen

Durban 2: Diktatoren allein in Genf?

11.03.2009 . Werden die EU-Staaten an der Durban Review Conference in Genf teilnehmen? Der Druck auf sie erhöht sich jedenfalls. Und morgen gibt die deutsche Initiative gegen "Durban 2", die sich nach einem Perlentaucher-Artikel Pascal Bruckners gebildet hat, eine Pressekonferenz. Mehr lesen

Tod eines Anwalts

21.01.2009 . Am 19. Januar wurden der Menschenrechtsanwalt Stanislaw Markelow und die Journalistin Anastassija Baburowa in Moskau auf offener Straße erschossen. Ein Linkdossier zu Reaktionen in der russischen Öffentlichkeit. Mehr lesen

Die Kundera-Affäre - ein Dossier

05.11.2008 . Die Debatte um Milan Kundera. Wir fassen hier alle Beiträge im Perlentaucher und Links zu anderen Medien zusammen. Zuletzt aktualisiert am 10. Dezember. Mehr lesen

Hans-Jörg Schmidt: Manipulation der Geschichte

25.10.2008 . Die Kundera-Affäre schlägt Wellen. In Tschechien wird jetzt gleich die Schließung der tschechischen Gauck-Behörde gefordert. Mehr lesen

Anja Seeliger: Milan Kundera soll reden

23.10.2008 . Ein Dementi reicht nicht aus. Milan Kundera soll seine Version der Geschichte erzählen, denn Iva Militka und Miroslav Dvoracek verdienen die Wahrheit Mehr lesen

Frankfurter Buchmesse

16.10.2008 . Vorgestern abend wurde die Frankfurter Buchmesse eröffnet. Ehrengast ist in diesem Jahr die Türkei. Hier einige der interessantesten Veranstaltungen. Mehr lesen

Deutscher Buchpreis 2008

14.10.2008 . Uwe Tellkamp erhält den Deutschen Buchpreis 2008 für seinen Roman "Der Turm". Hier alle Romane, die auf der Longlist standen, und Links zu den Kritiken (werden ständig aktualisiert). Mehr lesen

Milan Kundera - ein Verräter?

14.10.2008 . Aktualisiert am 21.10. und am 4.11.. Der Schriftsteller Milan Kundera soll 1950 den Kurier des amerikanischen Geheimdienstes Miroslav Dvoracek an die Polizei verraten haben. Dvoracek hat dafür 14 Jahre im Arbeitslager geschuftet. Dies berichtet der Historiker Adam Hradilek im tschechischen Magazin Respekt. Das slowakische Internetmagazin Salon hat den Artikel auf Englisch ins Netz gestellt. Milan Kundera hat derweil alle Vorwürfe heftig bestritten. Mehr lesen

Das System Google

29.09.2008 . Sitzen wir alle in der Google-Falle mit dem kategorischen Imperativ "Don't be Evil" auf den Lippen? Morgen diskutieren in der Akademie der Künste Annette Kroeber Riel, Gerald Reischl, Peter Schaar, Klaus Staeck und Perlentaucher-Mitbegründer Thierry Chervel über die gesellschaftlichen und kulturellen Folgen der Digitalisierung. Mehr lesen

Elefantenherden, im Kreis trabend

10.09.2008 . Heute morgen wurde am Genfer Cern der Teilchenbeschleuniger LHC in Betrieb genommen. Wir haben einige Links zum größten Experiment der Menschheitsgeschichte zusammengesucht. Von Julian Küspert. Mehr lesen

Gesamtes Archiv: Link des Tages