Mascha Kaleko

Interview mit mir selbst

Mascha Kaleko spricht Mascha Kaleko. 2 CDs
Cover: Interview mit mir selbst
Deutsche Grammphon Wort, Berlin 2007
ISBN 9783829118774
CD, 16,99 EUR

Klappentext

16 Gedichte, von Mascha Kaleko selbst gelesen, wurden für diese Doppel-CD zusammengetragen; umrahmt von Texten, die durch Leben und Werk Mascha Kalekos führen und von Gisela Zoch-Westphal verfasst wurden, einer Vertrauten der Dichterin und Herausgeberin der Kaleko-Bände "Die paar leuchtenden Jahre", "In meinem Herzen läutet es Sturm" (dtv) und "Verse für Zeitgenossen" (Rowohlt). Durch Leben und Werk führen Gisela Zoch-Westphal und Gerd Wameling, der 1974 bis 1992 zum Emsemble der Berliner Schaubühne gehörte und seitdem freiberuflich arbeitet. Einem breiten Publikum ist Gerd Wameling durch zahlreiche Fernseh- und Filmproduktionen bekannt. Zudem ist er Professor an der Universität der Künste in Berlin.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 20.11.2007

Ganz angetan zeigt sich Rezensent Christoph Schmaus von diesem Hörbuch, das durch Leben und Werk der Dicherin Mascha Kaleko (1907-1975) führt. Er bescheinigt Gisela Zoch-Westphal und Gerd Wameling, eine stimmige Verbindung von neu gelesenen Gedichten, Informationen und Anekdoten gefunden zu haben. Ausführlich rekapituliert er das Leben der aus Galizien stammenden Dichterin, die mit ihrer Großstadtlyrik aus dem Berlin der zwanziger und dreißiger Jahre den Nerv der Zeit traf. Kalekos Lyrik aus dieser Zeit sieht er um Themen wie die Tücken der Metropole, den tristen Büroalltag und die Sehnsucht nach Liebe kreisen. Der leichte, spöttische und liebenswerte Ton dieser Gedichte hat ihm sehr gefallen. Mit der Machtergreifung der Nazis und persönlichen Schicksalsschlägen habe sich der Ton der Dichterin allerdings verdunkelt. Besonders hebt er hervor, dass das Hörbuch auch sechzehn von Kaleko mit fast "mädchenhafter Stimme" selbst gelesene Gedichte bietet.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mehr Bücher aus dem Themengebiet
Stichwörter