Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Ingo Metzmacher

Ingo Metzmacher, 1957 als Sohn des Cellisten Rudolf Metzmacher in Hannover geboren, erhielt ab dem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht. Nach dem Abitur studierte er Klavier, Musiktheorie und Dirigieren in Hannover, Salzburg und Köln. 1981 begann seine Zusammenarbeit mit dem Ensemble modern, dem führenden deutschen Ensemble für zeitgenössische Musik - zunächst als Pianist, seit 1985 als ständiger Dirigent. Dabei arbeitete er wiederholt eng mit Komponisten wie Hans Werner Henze und Karlheinz Stockhausen zusammen. 1985 engagierte Michael Gielen ihn als Solorepetitor an die Frankfurter Oper, wo er 1987 mit Mozarts Le nozze di Figaro sein Debut als Operndirigent gab. Noch im selben Jahr wurde er als Kapellmeister an das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen verpflichtet. Ab Beginn der Spielzeit 1997/98 übte er das Amt des Hamburger Generalmusikdirektors aus, verantwortlich für Oper wie Konzert gleichermaßen. Ab der Saison 2005/2006 wird Ingo Metzmacher Chefdirigent der Nederlandse Opera.

Bücher von Ingo Metzmacher

Ingo Metzmacher: Keine Angst vor neuen Tönen. Eine Reise in die Welt der Musik

Bestellen bei buecher.deCover: Ingo Metzmacher: Keine Angst vor neuen Tönen. Eine Reise in die Welt der Musik

Rowohlt Verlag, Berlin 2004, ISBN 9783871344787, Gebunden, 190 Seiten, 16,90 EUR

Wie kommt das Niegehörte, Unerhörte in die Welt, wie also entsteht Musik? Ist die Musik absolut frei, oder muss sie bestimmten Regeln gehorchen? Welche Bedeutung hat die Stille für die Musik? Kann uns Musik etwas über die Welt erzählen, in der wir leben? Und warum sollten wir uns mit klassischer Musik beschäftigen? ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Konzept des Bio-Adapters

26.07.2014: Die NZZ begibt sich mit Oswald Wiener auf den Weg der Verbesserung Mitteleuropas, und sie freut sich über Elke Laznias Debütroman "Kindheitswald". In der Welt feiert Fritz J. Raddatz die neue Trakl-Biografie von Rüdiger Görner. FAZ und Welt lesen und mögen den neuen Genazino. Die taz lernt mit George Packer eine Menge über Amerika.
Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Schimmernde Aphorismusmosaiken

07.07.2014: Marlene Streeruwitz erfindet sich eine Nachkommin. Karl Ove Knausgård versucht es mal mit Leben. Stefan Aust und Dirk Laabs tauchen ein in die Parallelwelt des Zwickauer Mördertrios - dies alles und mehr in den besten Büchern des Juli.
Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen

Alltägliche Abwesenheit

10.06.2014: "Keine Rede wird je wiederholen, was das Stammeln mitzuteilen weiß": Esther Dischereit widmet den Ermordeten des Zwickauer Terrortrios acht Klagelieder. Mehr lesen

Ins Ausgesparte hinein

14.05.2014: Clemens J. Setz und Yahya Hassan: Über Prosa, in Verse gebrochen. Mehr lesen