Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Carl Albert Loosli

Bücher des Autors bei perlentaucher.de

Bücher von Carl Albert Loosli

Carl Albert Loosli: Judenhetze. Werke Band 6. Judentum und Antisemitismus

Bestellen bei buecher.deCover: Carl Albert Loosli: Judenhetze. Werke Band 6. Judentum und Antisemitismus

Rotpunktverlag, Zürich 2008, ISBN 9783858693358, Gebunden, 539 Seiten, 34,00 EUR

Herausgegeben von Fredi Lerch und Erwin Marti. Mit seiner Schrift »Die schlimmen Juden!« erhebt Carl Albert Loosli bereits 1927 die Stimme gegen den sich ausweitenden Antsemitismus in der Schweiz. ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Sparsames Koloritkonfetti

25.07.2014: Die FAZ sucht den "wahren Islam" und staunt nicht schlecht wie technikaffin die Salafisten doch sind. Außerdem liest sie in Peter Schaars "Überwachung total" gnadenlose Reaktionen auf die Snowden-Enthüllungen. Die FR reist lieber entspannt mit "Wunderlich nach Norden" und lernt rotzigen Kneipenrealismus kennen. Und die SZ trifft Tolstoi, Faulkner und viele andere "Über den Feldern".
Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Schimmernde Aphorismusmosaiken

07.07.2014: Marlene Streeruwitz erfindet sich eine Nachkommin. Karl Ove Knausgård versucht es mal mit Leben. Stefan Aust und Dirk Laabs tauchen ein in die Parallelwelt des Zwickauer Mördertrios - dies alles und mehr in den besten Büchern des Juli.
Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen

Alltägliche Abwesenheit

10.06.2014: "Keine Rede wird je wiederholen, was das Stammeln mitzuteilen weiß": Esther Dischereit widmet den Ermordeten des Zwickauer Terrortrios acht Klagelieder. Mehr lesen

Ins Ausgesparte hinein

14.05.2014: Clemens J. Setz und Yahya Hassan: Über Prosa, in Verse gebrochen. Mehr lesen