Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Link des Tages

Die Frage der Decodierung

07.03.2002. Medienkünstler aufgepasst. Die Deadline zum diesjährigen Jubiläumswettbewerb 2002 des Internationalen Medienkunstpreises (IMKP) rückt immer näher.

Medienkünstler aufgepasst. Die Deadline zum diesjährigen Jubiläumswettbewerb 2002 des Internationalen Medienkunstpreises (IMKP) rückt immer näher. "Nur noch wenige Wochen bis zum Einsendeschluss" - liest man da in der Ausschreibung des vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie( ZKM) Karlsruhe und Südwestrundfunk ins Leben gerufenen Preises und kann dem nur zustimmen, denn wer nicht schon längst eingereicht hat, oder zumindest im finalen Stadium seiner künstlerischen Ausführung verwickelt ist, sollte sein Glück doch besser nächstes Jahr versuchen. Alle diejenigen, deren vollendete Werke in heimischen Schubladen zu verstauben drohen, sollten besser heute als morgen das Teilnahmeformular und die Wettbewerbsbedingungen einsehen und bis zum 1.April ihre Einreichung verschickt haben.

"bilder*codes# - verstehen wir Bilder?"
ist das Thema des 10. Wettbewerbes und nicht von ungefähr als Frage formuliert, denn im Gegensatz zur Schrift stellte sich im Umgang mit Bildern die Frage der Decodierung lange Zeit gar nicht. Dass die viel zitierte Bilderflut der heutigen Medien und digitale Eingriffe in die Authentizität von Bildern gewaltig an der Selbstverständlichkeit rütteln, mit der Bilder wahrgenommen werden, soll anhand des IMKP zur Sprache kommen.

Auch dieses Jahr wird der Großteil der Arbeiten - ein Blick auf die nominierten Werke und Preisträger der letzten zehn Jahre zeigen dies - aus dem Bereich der Videokunst zu erwarten sein. Das ist nicht weiter verwunderlich, blickt man auf die Geschichte des IMKP. Denn erst 1998 wurde das Programm des "Internationalen Videokunstpreises" um die Sparte der interaktiven Projekte aufgestockt um dann gleich erstmals den Preis in dieser Kategorie zu vergeben. Dieser ging an "OSS/...." die interaktve Produktion des Künstlerduos Jodi.. Die Arbeit reflektiert, wie man es von Jodi nicht anders gewohnt ist die Arbeit am Bildschirm in einer experimentell-destruierenden Darstellung. Experimentell konstruierend hingegen gestaltet sich ein Beitrag jüngeren Semesters und zwar aus dem Jahr 2000. Zur Themenstellung "city / URBANISMUS" vergab die Jury den Zuschauerpreis an die Videoanimation "Modules" des Franzosen Saury Jeremie. Diese geniale Analogie eines "Plattenbau-Tetris" spricht einfach für sich. Wer jetzt neugierig auf die Arbeiten der letzten 10 Jahre geworden ist, sollte sich im Archiv des IMKP umsehen. Hier lassen sich mehr als 450 Videos sowie nominierte und preisgekrönte Arbeiten einsehen.

Im Jahre 2001 machte der kursierende Hype um die Überwachungsgesellschaft auch vor den Pforten des Internationalen Medienkunstpreis nicht Halt. Unter dem Titel "CTRL [SPACE] - DIE WACHSAME GESELLSCHAFT" entstanden zahlreiche Arbeiten, deren Fokus allerdings nicht der kulturpessimistischen Panikmache der Moderne, sondern einer bewusst ironisch-phantasievollen Umsetzung verpflichtet sein sollte. Dies ist ein wichtiger Punkt, denn die starke Eigenästhetik von Kontrollmechanismen der Gegenwart, beispielsweise der Darstellung auf einem Bildschirm oder im Sucher einer Kamera, hat in der Vergangenheit vielfach zur oberflächlichen Ausschlachtung des Themas und zur Effekthascherei geführt. Vielmehr muss es darum gehen die Strukturen der Kontrolle zu beleuchten, gegebenenfalls außer Kraft zu setzen, wie es die Diplomarbeit von Alvar Freude und Dragan Espenschied vorführt. In ihrem Experiment liessen sie das gesamte Netzwerk ihrer Hochschule durch eigene Filter laufen, mit dem Ergebnis, dass alle User manipulierte und verfälschte Informationen erhielten. Obwohl die Mitstudenten auf diesen Versuch hingewiesen worden waren, ignorierte die meisten User diesen Eingriff, wodurch die Schlussfolgerung, dass virtuelle Inhalte offensichtlich recht leicht zu manipulieren sind, auf der Hand lag.

Dass Projekte zum Thema Überwachungsgesellschaft nicht in düsterer Anmutung erscheinen müssen, zeigen gleich zwei weitere Preisträger des letztjährigen Wettbewerbes. Da vergab die Jury einmal den Sonderpreis an Denis Beaubois für sein Projekt "In the event of Amnesia the city will recall... Part1". Auf seiner Webpage zeigt der Künstler, wie er überwachte Räume (siehe auch die QuicktimeVR-Panoramas) zu eigenen Inszenierungen nutzt, indem er diese Orte immer wieder aufsucht und sich dort in Szene setzt. Die mit dem Zuschauerpreis honorierte Videoarbeit der israelischen Künstler Effi Weiss und Amir Borenstein richtet ihren Blick auf Security-Checks an den Eingängen von Malls und Einkaufszentren. Die in der Einkaufstasche versteckte Kamera hat die überprüfenden Blicke der Wachmänner beim Sichten des Tascheninhalts eingefangen. Das Resultat ist ein lebendiges Musikvideo mit dem Titel "Check It".

In diesem Sinne dürfen wir gespannt sein auf die Ideenvielfalt der eingereichten Projekte des diesjährigen Internationalen Medienkunstpreises. Abzuwarten bleibt auch, ob und wie uns die unterschiedlichen Positionen der Beiträge die Anwort auf die Frage liefern können: "Verstehen wird Bilder?" Wir werden sehen - Check It.

Agathe Gorocz

Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Link des Tages

Alice Munro ist Literaturnobelpreisträgerin 2013

10.10.2013 . Die Schwedische Akademie hat gesprochen: Am 10. Dezember wird Alice Munro in ihrem besten Abendkleid den Literaturnobelpreis 2013 aus den Händen des schwedischen Königs entgegennehmen. Mehr lesen

Hilke Gerdes: Rumänien ist stolz

10.10.2009 . In Rumänien wird der Literaturnobelpreis für Herta Müller ausführlich gewürdigt. Mehr lesen

Herta Müller ist Literaturnobelpreisträgerin 2009

08.10.2009 . And the winner is... Herta Müller! Wahnsinn!!! Wir suchen Links und aktuelle Informationen. Mehr lesen

Humanismus des Einzelnen

18.06.2009 . Ralf Dahrendorf ist tot. Claudio Magris erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Wir haben zu beiden Meldungen, die Schlag auf Schlag eintrafen, einige Links zusammengesucht. Mehr lesen

Durban 2: Zieht sich Deutschland zurück?

16.03.2009 . Aktualisiert am 20 April: Nach den USA bleiben nun auch Deutschland und mehrere andere EU-Staaten der Durban-Nachfolgekonferenz fern, meldet die SZ. Mehr lesen

Durban 2: Diktatoren allein in Genf?

11.03.2009 . Werden die EU-Staaten an der Durban Review Conference in Genf teilnehmen? Der Druck auf sie erhöht sich jedenfalls. Und morgen gibt die deutsche Initiative gegen "Durban 2", die sich nach einem Perlentaucher-Artikel Pascal Bruckners gebildet hat, eine Pressekonferenz. Mehr lesen

Tod eines Anwalts

21.01.2009 . Am 19. Januar wurden der Menschenrechtsanwalt Stanislaw Markelow und die Journalistin Anastassija Baburowa in Moskau auf offener Straße erschossen. Ein Linkdossier zu Reaktionen in der russischen Öffentlichkeit. Mehr lesen

Die Kundera-Affäre - ein Dossier

05.11.2008 . Die Debatte um Milan Kundera. Wir fassen hier alle Beiträge im Perlentaucher und Links zu anderen Medien zusammen. Zuletzt aktualisiert am 10. Dezember. Mehr lesen

Hans-Jörg Schmidt: Manipulation der Geschichte

25.10.2008 . Die Kundera-Affäre schlägt Wellen. In Tschechien wird jetzt gleich die Schließung der tschechischen Gauck-Behörde gefordert. Mehr lesen

Anja Seeliger: Milan Kundera soll reden

23.10.2008 . Ein Dementi reicht nicht aus. Milan Kundera soll seine Version der Geschichte erzählen, denn Iva Militka und Miroslav Dvoracek verdienen die Wahrheit Mehr lesen

Frankfurter Buchmesse

16.10.2008 . Vorgestern abend wurde die Frankfurter Buchmesse eröffnet. Ehrengast ist in diesem Jahr die Türkei. Hier einige der interessantesten Veranstaltungen. Mehr lesen

Deutscher Buchpreis 2008

14.10.2008 . Uwe Tellkamp erhält den Deutschen Buchpreis 2008 für seinen Roman "Der Turm". Hier alle Romane, die auf der Longlist standen, und Links zu den Kritiken (werden ständig aktualisiert). Mehr lesen

Milan Kundera - ein Verräter?

14.10.2008 . Aktualisiert am 21.10. und am 4.11.. Der Schriftsteller Milan Kundera soll 1950 den Kurier des amerikanischen Geheimdienstes Miroslav Dvoracek an die Polizei verraten haben. Dvoracek hat dafür 14 Jahre im Arbeitslager geschuftet. Dies berichtet der Historiker Adam Hradilek im tschechischen Magazin Respekt. Das slowakische Internetmagazin Salon hat den Artikel auf Englisch ins Netz gestellt. Milan Kundera hat derweil alle Vorwürfe heftig bestritten. Mehr lesen

Das System Google

29.09.2008 . Sitzen wir alle in der Google-Falle mit dem kategorischen Imperativ "Don't be Evil" auf den Lippen? Morgen diskutieren in der Akademie der Künste Annette Kroeber Riel, Gerald Reischl, Peter Schaar, Klaus Staeck und Perlentaucher-Mitbegründer Thierry Chervel über die gesellschaftlichen und kulturellen Folgen der Digitalisierung. Mehr lesen

Elefantenherden, im Kreis trabend

10.09.2008 . Heute morgen wurde am Genfer Cern der Teilchenbeschleuniger LHC in Betrieb genommen. Wir haben einige Links zum größten Experiment der Menschheitsgeschichte zusammengesucht. Von Julian Küspert. Mehr lesen

Gesamtes Archiv: Link des Tages