Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Peter Ackroyd

Peter Ackroyd, geboren 1949 in London, studierte Literaturwissenschaften in Cambridge und Yale. Er war viele Jahre Redakteur beim "Spectator" und ist heute Literaturkritiker der "Times". Ackroyd wurde für seine Romane und Biografien (u.a. über Oscar Wilde und T.S. Eliot) vielfach mit Preisen ausgezeichnet.

Bücher von Peter Ackroyd

Peter Ackroyd: Venedig. Die Biografie

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: Venedig. Die Biografie

Albrecht Knaus Verlag, München 2011, ISBN 3813503747, Gebunden, 590 Seiten, 39,99 EUR

Jedes Jahr besuchen über zwanzig Millionen Menschen diese mythische Stadt. Peter Ackroyd greift in seiner einzigartigen Biographie die mit Venedig verbundenen Bilder und Emotionen auf und unterlegt sie mit zahllosen Fakten und überraschenden Informationen. Dabei spannt er den Bogen über sechzehn Jahrhunderte, von den ersten Bewohnern, die in der ... mehr lesen

Peter Ackroyd: Die Themse. Biografie eines Flusses

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: Die Themse. Biografie eines Flusses

Albrecht Knaus Verlag, München 2009, ISBN 381350316X, Gebunden, 576 Seiten, 39,95 EUR

Aus dem Englischen von Michael Müller. Mit 24 Bildtafeln. In Großbritannien ist Peter Ackroyd eine Institution. Mit seiner Biographie über London wurde er auch international bekannt. Nun stellt er diesem Standardwerk ein zweites zur Seite: die Biographie über die Themse, jenen Strom, an dem seit vier Jahrtausenden Menschen leben ... mehr lesen

Peter Ackroyd: Wie es uns gefällt. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: Wie es uns gefällt. Roman

Albrecht Knaus Verlag, München 2007, ISBN 3813502635, Gebunden, 224 Seiten, 17,95 EUR

Aus dem Englischen von Eva L. Wahser. Das Geschwisterpaar Mary und Charles Lamb lebt in der pulsierenden Metropole London. Der Enge ihres Elternhauses, der geistigen Umnachtung des Vaters und der Bigotterie der Mutter suchen sie in die helle Welt von Dichtung und Philosophie zu entfliehen. Mary, der als Mädchen schulische Bildung verwehrt ist, ... mehr lesen

Peter Ackroyd: Shakespeare. Die Biografie

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: Shakespeare. Die Biografie

Albrecht Knaus Verlag, München 2006, ISBN 3813502740, Gebunden, 655 Seiten, 28,00 EUR

Peter Ackroyds Bücher sind in England Kult. Seine Biografphie der Stadt London war auch hierzulande ein großer Erfolg. Nun entwirft er in seiner Shakespeare-Biografie das Bild eines Mannes, der die Freiheit, das Spiel und das Wort liebte, dem das Leben überbordende Energie, nie versiegende Lust am Neuen und einen hell strahlenden Geist ... mehr lesen

Peter Ackroyd: Die Clerkenwell-Erzählungen. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: Die Clerkenwell-Erzählungen. Roman

Albrecht Knaus Verlag, München 2004, ISBN 3813502414, Gebunden, 256 Seiten, 19,90 EUR

London, 1399: Ein Jahrhundert geht zu Ende. Und mehr. Gespenster ziehen durch die Straßen. Echte und eingebildete. Vom Weltuntergang ist die Rede, von Umsturz, Intrigen, Mord. Im Mittelpunkt der Verstörung steht eine junge Frau, Schwester Clarissa, die Nonne von Kloster Clerkenwell. Visionen hat sie. Feuer und Tod drohten der Stadt, und ... mehr lesen

Peter Ackroyd: London. Die Biografie

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: London. Die Biografie

Albrecht Knaus Verlag, München 2002, ISBN 3813501892, Gebunden, 800 Seiten, 49,90 EUR

162 Abbildungen. "London ist so groß und wild, dass es alles in sich enthält", schreibt Peter Ackroyd und erkundet diese Stadt wie ein menschliches Wesen, das uns betört, verwirrt, aber niemals gleichgültig lässt. Nie zuvor wurde die Energie und Grausamkeit dieser vibrierenden Metropole so lebendig eingefangen und ... mehr lesen

Peter Ackroyd: William Blake. Dichter, Maler, Visionär

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: William Blake. Dichter, Maler, Visionär

Albrecht Knaus Verlag, München 2001, ISBN 3813501027, Gebunden, 480 Seiten, 29,65 EUR

Aus dem Englischen von Thomas Eichhorn. Mit 40 Abbildungen. William Blake (1757-1827) gilt heute als Überwinder des Klassizismus und Wegbereiter der Moderne. Seine Gedichte und Kupferstiche schöpften aus erschütternden Visionen. Peter Ackroyd stellt in seiner Biografie Leben und Werk dieses exzentrischen Künstlers vor dem Hintergrund ... mehr lesen

Peter Ackroyd: Das Tagebuch des Oscar Wilde. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Peter Ackroyd: Das Tagebuch des Oscar Wilde. Roman

Albrecht Knaus Verlag, München 1999, ISBN 3813501035, Gebunden, 288 Seiten, 20,35 EUR

Paris im Jahre 1900. In einem schäbigen Zimmer des Hotel d`Alsace sitzt Oscar Wilde am Schreibtisch und beginnt ein Tagebuch zu verfassen. Doch es ist nicht der Oscar Wilde, den die Nachwelt in Erinnerung hat, nicht der elegant gekleidete Dandy, dessen Theaterstücke auf den Bühnen Londons Furore machten. Der Dichter ist ein gebrochener Mann: Seine ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Literaturfähige Zentralliebe

24.04.2014: Als einzigartig aufrichtig, beiläufig poetisch und wunderbar unaufgeregt preist die Zeit Tomas Espedals Liebesroman "Wider die Natur". Die FAZ liest bewegt Michail Ryklins "Buch über Anna". In "Americanah" gelingt Chimamanda Ngozi Adichie die Gratwanderung zwischen Theorie und Pathos, findet die FR (hier unser Vorgeblättert). Und die taz betrachtet ergriffen Joe Saccos Leporello zur Schlacht an der Somme von 1916. Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Kulturelle Heimsuchung

10.03.2014: Jonathan Lethem führt uns in den Garten der Dissidenten, Alfonsina Storni führt uns in das Großstadtleben von Buenos Aires in den Dreißigern. Tom Reiss erzählt die Geschichte des wahren Grafen von Monte Christo. Jaron Lanier macht Umverteilungsvorschläge für die Profite aus dem Digitalen. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats März. Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

ans winken denken bei der wut

31.03.2014: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung und das Lyrikkabinett empfehlen die besten Lyrikbände des Jahres 2013. Zum Nachlesen und Nachhören. Mehr lesen

Und ein volles Glas auf dem Schrank beobachtet uns

25.03.2014: Im Nürnberger Poetenladen gibt es die Rubrik "Stele", erdacht hat sie als kleine Nachruf-Kolumne der Dichter Hans Thill. Dichter gedenken darin ihrer verstorbenen Kollegen. Heute erinnert die Tagtigall an den ungarischen Dichter Szilárd Borbély, der im letzten Monat, am 19. Februar 2014, aus dem Leben schied. Mehr lesen

Zwischen Schweigen und Schreiben

26.02.2014: Es gibt eine Theorie, die besagt: Wir leben nicht sehr viel. Die meiste Zeit erinnern oder hoffen wir. Der Dichter Andreas Altmann verwendet in "Die lichten lieder der bäume liegen im gras und scheinen nur so" als Erzählzeit die Gegenwart und setzt seine Erinnerungen der Gegenwart des Gedichtes aus. Mehr lesen