Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.
  • Empfehlen auf FacebookTwitternShare on Google+

Stefan Zweig

Stefan Zweig wurde 1881 als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien geboren. Er schrieb zahlreiche Gedichte, Erzählungen, Novellen und Dramen, außerdem übersetzte er Werke bedeutender Schriftsteller wie Baudelaire oder Romain Rolland. Während des Ersten Weltkrieges arbeitete Zweig "freiwillig auf Kriegsdauer" im Kriegsarchiv. Von der Bücherverbrennung 1933 waren auch die Werke Stefan Zweigs betroffen. Im Jahr darauf emigrierte Zweig nach England und dann nach Brasilien. Im Februar 1942 nahm er sich zusammen mit seiner Frau Lotte in Petropolis, Brasilien, das Leben.
Zurück | 1 | 2 | Vor

Romain Rolland/Stefan Zweig: Von Welt zu Welt. Briefe einer Freundschaft 1914-1918

Bestellen bei buecher.deCover: Romain Rolland / Stefan Zweig. Von Welt zu Welt - Briefe einer Freundschaft 1914-1918. Aufbau Verlag, 2014.
Aufbau Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783351034139, Gebunden, 480 Seiten, 24,95 EUR
Aus dem Französischen von Eva Schewe, Gerhard Schewe und Christel Gersch. Mit einem Begleitwort von Peter Handke. Während ihre Landsleute im ersten modernen "Großen Krieg" gegeneinander kämpfen, werden… mehr lesen

Stefan Zweig: 'Ich wünschte, dass ich Ihnen ein wenig fehlte'. Briefe an Lotte Zweig 1934-1940

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. 'Ich wünschte, dass ich Ihnen ein wenig fehlte' - Briefe an Lotte Zweig 1934-1940. S. Fischer Verlag, 2013.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2013, ISBN 9783596950041, Gebunden, 368 Seiten, 24,99 EUR
Herausgegeben von Oliver Matuschek. Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes hatte Stefan Zweig 1934 Salzburg verlassen und in London eine Wohnung gemietet. Von dort versuchte er, seine Arbeit weiterzuführen,… mehr lesen

Stefan Zweig: Ich habe das Bedürfnis nach Freunden. Erzählungen, Essays und unbekannte Texte

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. Ich habe das Bedürfnis nach Freunden - Erzählungen, Essays und unbekannte Texte. Styria Verlag, 2013.
Styria Verlag, Wien 2013, ISBN 9783222133725, Gebunden, 480 Seiten, 34,99 EUR
Herausgegeben von Klemens Renoldner unter Mitarbeit von Elisabeth Fritz. Stefan Zweig, Lyriker, Erzähler, Dramatiker und Kulturhistoriker, hat seine Mission früh gefunden: Sein innigster Wunsch war es, die Begeisterung… mehr lesen

Stefan Zweig: Schachnovelle. Buenos Aires 1942

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. Schachnovelle - Buenos Aires 1942. dtv, 2013.
dtv, München 2013, ISBN 9783423026888, Taschenbuch, 144 Seiten, 6,90 EUR
Herausgegeben von Joseph Kiermeier-Debre. Die "Schachnovelle" gilt als die berühmteste Erzählung im umfangreichen novellistischen Werk Stefan Zweigs. Sie erschien in seinem Todesjahr 1942 in Buenos Aires und gilt… mehr lesen

Stefan Zweig: Schachnovelle. Kommentierte Ausgabe

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. Schachnovelle - Kommentierte Ausgabe. Philipp Reclam jun. Verlag, 2013.
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2013, ISBN 9783150189757, Taschenbuch, 168 Seiten, 4,80 EUR
Herausgegeben von Klemens Renoldner. Die "Schachnovelle" ist Stefan Zweigs letztes Werk. Vier Abschriften ließ er von seiner Frau Lotte herstellen und versendete sie an verschiedene Verleger, bevor beide… mehr lesen

Joseph Roth/Stefan Zweig: Jede Freundschaft mit mir ist verderblich. Briefwechsel 1927 - 1939

Bestellen bei buecher.deCover: Joseph Roth / Stefan Zweig. Jede Freundschaft mit mir ist verderblich - Briefwechsel 1927 - 1939. Wallstein Verlag, 2011.
Wallstein Verlag, Göttingen 2011, ISBN 9783835308428, Gebunden, 624 Seiten, 39,90 EUR
"Deutschland ist tot. Für uns ist es tot. Es ist ein Traum gewesen. Sehen Sie es endlich, bitte!", so beschwört Joseph Roth 1933 Stefan Zweig in einem Brief.… mehr lesen

Stefan Zweig: Schachnovelle. 1 CD

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. Schachnovelle - 1 CD. DHV - Der Hörverlag, 2010.
DHV - Der Hörverlag, München 2010, ISBN 9783867176125, CD, 14,95 EUR
1 CD mit 65 Minuten laufzeit. Gesprochen von Gert Westphal, Mario Adorf, Willy Trenk-Trebitsch und anderen. Unter der Regie von Hans Hausmann. Von der Gestapo verhaftet und in… mehr lesen

Stefan Zweig: Brief einer Unbekannten. 2 CDs

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. Brief einer Unbekannten - 2 CDs. Hörbuch Hamburg, 2009.
Hörbuch Hamburg, Hamburg 2009, ISBN 9783899036121, CD, 19,95 EUR
2 CDs, ca. 106 Minuten. Gesprochen von Leslie Malton u. Felix von Manteuffel. Die Überraschung ist perfekt. An seinem 41. Geburtstag bekommt der berühmte Schriftsteller R. einen sonderbaren… mehr lesen

Stefan Zweig: Sternstunden der Menschheit. Vierzehn historische Miniaturen. 10 CDs

Bestellen bei buecher.deCover: Stefan Zweig. Sternstunden der Menschheit - Vierzehn historische Miniaturen. 10 CDs. Argon Verlag, 2008.
Argon Verlag, Berlin 2008, ISBN 9783866105713, CD, 39,95 EUR
Ungekürzte Lesung. 10 CDs, 551 Minuten. Gelesen von Jürgen Hentsch. "Sternstunden", "Weltminuten", historische Augenblicke: Vierzehn Darstellungen großer Ereignisse hat Stefan Zweig beispielhaft in einer aus der Malerei übernommenen… mehr lesen

Friderike Zweig/Stefan Zweig: 'Wenn einen Augenblick die Wolken weichen'. Briefwechsel 1912-1942

Bestellen bei buecher.deCover: Friderike Zweig / Stefan Zweig. 'Wenn einen Augenblick die Wolken weichen' - Briefwechsel 1912-1942. S. Fischer Verlag, 2006.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006, ISBN 9783100970961, Gebunden, 434 Seiten, 24,90 EUR
Herausgegeben von Jeffrey B. Berlin und Gert Kerschbaumer. "Dazwischen hell: die Briefe, die mir F. schreibt", notiert Stefan Zweig Anfang 1913 im Tagebuch. Ein halbes Jahr zuvor hatte… mehr lesen
Zurück | 1 | 2 | Vor

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Soma Morgenstern: Soma Morgenstern: Werke, 11 Bände.

Bestellen bei buecher.de
zu Klampen Verlag, Lüneburg 2002, ISBN 9783934920118, Gebunden, 4310 Seiten, 349,00 EUR
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Ingolf Schulte. Nun liegt die Ausgabe vollständig vor: elf Bände eines jüdischen Autors, der die Vernichtung seines Volkes durch die Nazis miterleben… mehr lesen

Bücher zu ähnlichen Themen

Götz Aly: Volk ohne Mitte. Die Deutschen zwischen Freiheitsangst und Kollektivismus

Bestellen bei buecher.deCover: Götz Aly. Volk ohne Mitte - Die Deutschen zwischen Freiheitsangst und Kollektivismus. S. Fischer Verlag, 2015.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2015, ISBN 9783100004277, Gebunden, 272 Seiten, 21,99 EUR
Der Mangel an Selbstbewusstsein und gemeinsamen Werten, die Suche nach dem eigenen Vorteil und ein starker Aufstiegswille führten dazu, dass die Deutschen dem nationalen Sozialismus in Massen folgten.… mehr lesen

Alexander Kluge: 30. April 1945. Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der Deutschen begann

Bestellen bei buecher.deCover: Alexander Kluge. 30. April 1945 - Der Tag, an dem Hitler sich erschoß und die Westbindung der Deutschen begann. Suhrkamp Verlag, 2014.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2014, ISBN 9783518424209, Gebunden, 316 Seiten, 24,95 EUR
Mit einem Gastbeitrag von Reinhard Jirgl. Der 30. April 1945, ein Montag, letzter ausgeübter Werktag des Deutschen Reiches. Ihm folgen ein Feiertag und der Übergang von Resten einer… mehr lesen

Erich Kästner: Über das Verbrennen von Büchern.

Bestellen bei buecher.deCover: Erich Kästner. Über das Verbrennen von Büchern. Atrium Verlag, 2013.
Atrium Verlag, Zürich 2013, ISBN 9783855353897, Gebunden, 60 Seiten, 10,00 EUR
Vor 80 Jahren, am 10. Mai 1933, wurden in Berlin unter der Aufsicht von Joseph Goebbels die Werke von zahlreichen deutschen Autoren ins Feuer geworfen. Nur ein einziger… mehr lesen

H.G. Adler: Nach der Befreiung. Ausgewählte Essays zur Geschichte und Soziologie

Bestellen bei buecher.deCover: H.G. Adler. Nach der Befreiung - Ausgewählte Essays zur Geschichte und Soziologie. Konstanz University Press, 2013.
Konstanz University Press, Konstanz 2013, ISBN 9783862530410, Gebunden, 260 Seiten, 29,90 EUR
Das Motiv, dem Grauen Bedeutung abzugewinnen, entwickelt H. G. Adler in dem Essay "Nach der Befreiung" im Dezember 1945, acht Monate nach seiner eigenen Befreiung aus dem KZ… mehr lesen

Marie Luise Knott: Verlernen. Denkwege bei Hannah Arendt

Bestellen bei buecher.deCover: Marie Luise Knott. Verlernen - Denkwege bei Hannah Arendt. Matthes und Seitz, 2011.
Matthes und Seitz, Berlin 2011, ISBN 9783882216059, Gebunden, 151 Seiten, 19,90 EUR
Mit Zeichnungen von Nanne Meyer. "Ich rühre nie wieder eine intellektuelle Geschichte an!" 1933, den Bankrott des Denkens und der Urteilskraft vor Augen, verließ Hannah Arendt, die Schülerin… mehr lesen

Archiv: Buchautoren