Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Hans-Ulrich Möhring

Hans-Ulrich Möhring, geboren 1953, begann nach Tätigkeiten im Buchhandel und in Verlagen 1984 mit dem Übersetzen von u.a. Tad Williams und William Blake. Möhring lebt in einem Dorf in Holstein.

Bücher von Hans-Ulrich Möhring

Hans-Ulrich Möhring: Vom Schweigen meines Übersetzers. Eine Fiktion

Bestellen bei buecher.deCover: Hans-Ulrich Möhring: Vom Schweigen meines Übersetzers. Eine Fiktion

Fahrenheit Verlag, München 2008, ISBN 9783940813022, Gebunden, 428 Seiten, 22,90 EUR

Ein Übersetzer, der sich nicht für Literatur interessiert. Was bewegt ihn dazu, mehr in den Texten als mit seiner Frau zu leben? Was sucht er auf seinen Wanderungen durch Deutschland? Und warum sagt ihm Stifters Kommasetzung mehr als Benjamins Übersetzungstheorie? Ein amerikanischer Schriftsteller, der die innere Geschichte seines Landes ... mehr lesen

Newsletter abonnieren

Möchten Sie über unsere neuen Artikel, die Feuilletons und die besten Bücher informiert sein? Abonnieren Sie unsere Newsletter!
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Archiv: Buchautoren

Archiv: Bücherschauen

Fußspuren der Götter

28.08.2014: Ganz verliebt in Zwerge spaziert die Zeit mit Thomas Hettche über die "Pfaueninsel". Bei John Garth lernt sie, dass J. R. Tolkien seine Fantasie dem Ersten Weltkrieg verdankt. In epischer Breite widmet sich die FAZ mit Antony Beevor lieber dem Zweiten Weltkrieg. Die FR liest gleich zehn Übersetzungen von Gedichten des portugiesischen Dichters Luís de Camões und fragt: "Mit welcher Stimme?" Und die NZZ preist zwei Romane aus Kambodscha.
Mehr lesen

Archiv: Bücherbrief

Szenenschnittmonster

04.08.2014: Guillermo Saccomannos führt uns in die apokalyptische Welt der Angestellten. Elif Shafak erzählt die Geschichte eines Ehrenmords. Anne Goldmann beobachtet einen Mord von der Dachterrasse eines Wiener Mietshauses. Rüdiger Görner erforscht die dunkelsten Geheimnisse Georg Trakls. Und Wolfgang Matz analysiert die Kunst des Ehebruchs. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats August.
Mehr lesen

Archiv: Kolumnen

Aus dem Wortkontinuum

26.08.2014: In jedem Gedicht die ganze Welt. Ein paar Ausschnitte aus den Frühjahrsgedichten 2014. Zusammengestellt Mehr lesen

Hörnerschwung

12.07.2014: Walliser Schwarzhalsziegen, ein Melklied, Clarice Lispector und "fremd sprechen" - Beobachtungen vom 19. Internationalen Literaturfestival im Walliser Leukerbad. Mehr lesen

Alltägliche Abwesenheit

10.06.2014: "Keine Rede wird je wiederholen, was das Stammeln mitzuteilen weiß": Esther Dischereit widmet den Ermordeten des Zwickauer Terrortrios acht Klagelieder. Mehr lesen