Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Lina Ben Mhenni

Vernetzt Euch!

Cover: Vernetzt Euch!
Ullstein Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783550088933
Kartoniert, 48 Seiten, 3,99 EUR

Klappentext

Aus dem Französischen von Patricia Klobusiczky. "Ich will, dass die Welt sich verändert. Sie wird sich aber nur verändern, wenn die Wahrheit verbreitet wird, wenn wir uns vernetzen." Tunesien 2011: Erstmals in der Geschichte haben Blogs und soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter ein diktatorisches Regime zu Fall gebracht. Die 27-jährige Lina Ben Mhenni war eine der Internetaktivisten, die den tunesischen Diktator Ben Ali vertrieben haben. Sie ist auf die Straße gegangen, hat mit anderen Demonstranten die Freiheit gefordert. Sie hat fotografiert, gefilmt und berichtet, dort, wo keine Presse erlaubt war. Ihr Blog "A Tunisian Girl" ist zu einem wichtigen Nachrichtenforum der arabischen Oppositionsbewegung geworden. In ihrer Streitschrift fordert Ben Mhenni die Leser auf, sich politisch zu engagieren und zu vernetzen.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 30.07.2011

Rezensent Reiner Wandler bewundert das Engagement der 27-jährigen Linguistik-Dozentin Lina Ben Mhenni. Die "unermüdliche" Bloggerin, die unter anderem durch die Veröffentlichung von Fotos und Videos von Polizeieinsätzen, Augenzeugenbefragungen oder Opferlisten auf Facebook, Twitter und YouTube dazu beitrug, dass der tunesische Diktator Ben Ali nach 23 Jahren an der Macht ins Exil flüchtete, fordert in ihrer Streitschrift "Vernetzt Euch!" dazu auf, das Internet auch weiterhin als Mittel der Mobilisierung zu nutzen. Zu tun, so der Kritiker, gäbe es genug: noch immer sorgten Medienstrukturen, Gewohnheiten und Anhänger des alten Regimes für Gewalt und Chaos.
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Lina Ben Mhenni

Lina Ben Mhenni, Tunesierin, arbeitet als Dozentin für Linguistik und Übersetzerin an der Universität Tunis. Sie wurde im April 2011 mit dem Blog-Award der Deutschen Welle ausgezeichnet und gilt als ... mehr lesen

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Boualem Sansal: Allahs Narren. Wie der Islamismus die Welt erobert

Cover: Boualem Sansal. Allahs Narren - Wie der Islamismus die Welt erobert . Merlin Verlag, 2013.
Merlin Verlag, Gifkendorf 2013.
"Ich lehne es ab, mich von der Angst besiegen zu lassen." Boualem Sansal Schreiben ist seine Art zu kämpfen, dabei steht der Friedenspreisträger Boualem Sansal eigentlich für Dialog… … mehr lesen

Jean-Pierre Filiu/Cyrille Pomes: Der arabische Frühling. Graphic Novel

Cover: Jean-Pierre Filiu / Cyrille Pomes. Der arabische Frühling - Graphic Novel. Carlsen Verlag, 2013.
Carlsen Verlag, Hamburg 2013.
Am 17. Dezember 2010 beschlagnahmt die Polizei in der tunesischen Kleinstadt Sidi Bouzid den Obst- und Gemüsekarren eines jungen Straßenverkäufers - das Einzige, das er besaß, um seine… … mehr lesen

Boualem Sansal: Maghreb - eine kleine Weltgeschichte.

Cover: Boualem Sansal. Maghreb - eine kleine Weltgeschichte. Berlin University Press, 2012.
Berlin University Press, Berlin 2012.
Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe. Ein Bogen, der sich über vier Jahrtausende und Tausende von Meilen spannt, von den Quellen des Nils bis zu den Kanaren, immer… … mehr lesen

Tahar Ben Jelloun: Arabischer Frühling. Vom Wiedererlangen der arabischen Würde

Cover: Tahar Ben Jelloun. Arabischer Frühling - Vom Wiedererlangen der arabischen Würde. Berlin Verlag, 2011.
Berlin Verlag, Berlin 2011.
Aus dem Französischen von Christiane Kayser. Das Zentrum der Welt hat sich nach Nordafrika verlagert. Ägypten, Tunesien, Libyen. Welche anderen Länder werden noch folgen? Das Volk geht auf… … mehr lesen

Frank Nordhausen/Thomas Schmid: Die arabische Revolution. Demokratischer Aufbruch von Tunesien bis zum Golf

Cover: Frank Nordhausen (Hg.) / Thomas Schmid (Hg.). Die arabische Revolution - Demokratischer Aufbruch von Tunesien bis zum Golf. Ch. Links Verlag, 2011.
Ch. Links Verlag, Berlin 2011.
Die arabische Welt wird im Frühjahr 2011 von Aufständen erschüttert. Von Marokko bis zum Persischen Golf gehen die Menschen gegen korrupte Regime auf die Straße und fordern den… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren