Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Jürgen Habermas

Ach, Europa

Cover: Ach, Europa
Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 2008
ISBN 9783518125519
Kartoniert, 191 Seiten, 9,00 EUR

Klappentext

Jürgen Habermas entwickelt in einer Rede, die er aus Anlass einer Diskussion mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hielt, politische Alternativen für den Kontinent. Er plädiert für eine Politik der abgestuften Integration und für eine "bipolare Gemeinsamkeit" des "alten Europa" mit den USA. Neben Habermas' jüngsten europapolitischen Interventionen versammelt dieser Band der Kleinen Politischen Schriften philosophische Portraits langjähriger Weggefährten wie Jacques Derrida und Richard Rorty sowie zwei Texte zum Fortschreiten des Strukturwandels der Öffentlichkeit.

Rezensionsnotiz zu Neue Zürcher Zeitung, 29.04.2008

Rezensent Uwe Justus Wenzel hat diesen Band mit Aufsätzen von Jürgen Habermas über Europa und die politische Öffentlichkeit positiv aufgenommen, auch wenn ihn das Werk wie eine "Buchbindersynthese" vorkommt. Eingehend widmet er sich Habermas' Überlegungen zu Europa und besonders seinem Wunsch nach einem politisch stärker integriertem Europa, das als international ernstzunehmender Akteur auch ein Korrektiv der USA sein könnte. Die kritische Auseinandersetzung des Philosophen mit den verschiedensten Einwänden gegen ein politisch und sozial enger zusammengewachsenes Europa scheint Wenzel sehr klug und historisch gewichtig. Überzeugend findet er außerdem die Beiträge über das Schicksal der politischen Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft, in denen der Autor die "seriöse Presse als Rückgrat der politischen Öffentlichkeit" (Habermas) verteidige.
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Jürgen Habermas

Jürgen Habermas, geboren 1929, Soziologe und Philosoph, ist Professor em. für Philosophie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt. Seiner philosophischen und politischen Denkweise nach stammt Habermas aus der Frankfurter Schule, die unter anderem ... mehr lesen
Anzeige
Suhrkamp Verlag

Weitere Bücher von Jürgen Habermas

Jürgen Habermas: Im Sog der Technokratie. Kleine politische Schriften XII

Cover: Jürgen Habermas. Im Sog der Technokratie - Kleine politische Schriften XII. Suhrkamp Verlag, 2013.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2013.
Seit 1980 versammeln die Bände der Reihe "Kleine politische Schriften" Analysen, Stellungnahmen und Zeitdiagnosen Jürgen Habermas'. Im titelgebenden Aufsatz dieser Folge knüpft Habermas an seine europapolitischen … mehr lesen

Jürgen Habermas: Nachmetaphysisches Denken II. Aufsätze und Repliken

Cover: Jürgen Habermas. Nachmetaphysisches Denken II - Aufsätze und Repliken. Suhrkamp Verlag, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012.
"Wir haben zum nachmetaphysischen Denken keine Alternative." Dieser Satz, geschrieben von Jürgen Habermas in seiner 1988 erschienenen Aufsatzsammlung "Nachmetaphysisches Denken", gilt noch heute. "Nachmetaphysisches … mehr lesen

Alle Bücher von Jürgen Habermas

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Alan Sepinwall: Die Revolution war im Fernsehen.

Cover: Alan Sepinwall. Die Revolution war im Fernsehen. luxbooks, 2014.
luxbooks, Wiesbaden 2014.
Aus dem Englischen von Tom Bresemann. Als vielleicht bester Chronist der revolutionierten Fernsehlandschaft begleitet und erklärt der amerikanische Blogger Alan Sepinwall die Umwälzungen, die durch großartige, … mehr lesen

Siri Hustvedt: Leben, Denken, Schauen. Essays

Cover: Siri Hustvedt. Leben, Denken, Schauen - Essays. Rowohlt Verlag, 2014.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2014.
Aus dem Amerikanischen von Uli Aumüller und Erica Fischer. Siri Hustvedt versammelt hier 32 Essays, entstanden zwischen 2006 und 2011. Sie alle sind, in ihren eigenen Worten, verbunden… … mehr lesen

Stefan Ripplinger: Mary Pickfords Locken. Eine Etüde über Bindung

Cover: Stefan Ripplinger. Mary Pickfords Locken - Eine Etüde über Bindung. Verbrecher Verlag, 2014.
Verbrecher Verlag, Berlin 2014.
Mit 6 Fotos. Im Juni 1928 lässt sich die Schauspielerin Mary Pickford ihre berühmten Locken abschneiden. Damit endet die Karriere der meistgeliebten, erfolgreichsten, reichsten, mächtigsten, freiesten, … mehr lesen

Ha Jin: Der ausgewanderte Autor. Über die Suche nach der eigenen Sprache

Cover: Ha Jin. Der ausgewanderte Autor - Über die Suche nach der eigenen Sprache. Arche Verlag, 2014.
Arche Verlag, Hamburg 2014.
Aus dem Amerikanischen von Susanne Hornfeck. Aravind Adiga, Mohsin Hamid und Taiye Selasi stehen weltweit auf den Bestsellerlisten und zeugen von einem Bedürfnis nach Geschichten über das Leben… … mehr lesen

Robert Warshow: Die unmittelbare Erfahrung. Filme, Comics, Theater und andere Aspekte der Populärkultur

Cover: Robert Warshow. Die unmittelbare Erfahrung - Filme, Comics, Theater und andere Aspekte der Populärkultur. Vorwerk 8 Verlag, 2014.
Vorwerk 8 Verlag, Berlin 2014.
Aus dem Amerikanischen von Thekla Dannenberg. Geprägt von den intellektuellen Debatten und ideologischen Gräben der Dreißiger, den Auseinandersetzungen zwischen den kommunistischen Volksfront-Bewegungen … mehr lesen

Archiv: Buchautoren