Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Links

Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Georg Schrott

Leichenpredigten für bayerische Prälaten der Barock- und Aufklärungszeit

Diss.
Cover: Leichenpredigten für bayerische Prälaten der Barock- und Aufklärungszeit
Kommission für bayerische Landesgeschichte, München 2012
ISBN 9783769604221
Broschiert, 350 Seiten, 35,00 EUR

Klappentext

Ab dem späten 17. Jahrhundert wurde es in den Stiften der Benediktiner, Zisterzienser, Augustiner-Chorherren und Prämonstratenser zunehmend üblich, Leichenpredigten für die verstorbenen Äbte und Pröpste drucken zu lassen. Im katholischen Bereich war dies sonst nur im Adel allgemein verbreitet, so dass dem Medium die Funktion eines Standeszeichens zukam.
Darüber hinaus erfüllte der vorgetragene und der im Druck dokumentierte Text eine Reihe weiterer Funktionen. Dem Anlass entsprechend waren die Predigten vor allem Teil der zu bewältigenden "Trauerarbeit". Der Prediger brachte stellvertretend für die Hinterbliebenen die Verlustgefühle zum Ausdruck. Die Rückschau auf das Leben des Klostervorstehers erfolgte unter starker panegyrischer Überhöhung.
Schließlich wurden den Trauernden stets auch "Trostargumente" vor Augen geführt. Das Prälatenlob konnte dabei für eine Reihe weiterer Zwecke instrumentalisiert werden: Neben der ständischen Repräsentation ist der Vorbildcharakter für Religiosen und Weltliche zu nennen, die Darstellung und Stärkung der korporativen Identität des Konvents und schließlich die Auseinandersetzung mit antimonastischen Tendenzen in der aufklärerischen Publizistik.
Der Anhang an den monografischen Teil enthält einen Katalog aller bisher zu ermittelnden Leichenpredigten für bayerische Äbte und Pröpste und die Edition zweier Trauerreden aus den Benediktinerklöstern Rott (1726) und Mallersdorf (1795).

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 04.12.2012

Dem Schnitter ans Bein pinkeln? Wie das geht, lernt Rudolf Neumaier ausgerechnet bei Kirchenmännern, etwa dem Benediktiner Minichsdorfer oder anderen Klostergeistlichen. Zusammengetragen und inhaltlich und stilistisch analysiert hat die teils deftigen Leichenpredigten Georg Schrott. So gelesen stellen sie für den Rezensenten sogar ein eigenes literarisches Genre dar, wenn auch nicht von großer poetischer Qualität, wie er zugesteht. Dafür beglücken die Texte Neumaier als geistesgeschichtliche Quellen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Mailen | Drucken | Merkzettel | Empfehlen auf Facebook | Twittern | Share on Google+

Georg Schrott

Georg Schrott hat Germanistik in Regensburg studiert. mehr lesen

Bücher zum gleichen Themenkomplex

Joachim Whaley: Das Heilige Römische Reich deutscher Nation. Band 1: 1493-1648, Band 2: 1648-1806

Cover: Joachim Whaley. Das Heilige Römische Reich deutscher Nation - Band 1: 1493-1648, Band 2: 1648-1806. Philipp von Zabern Verlag, 2014.
Philipp von Zabern Verlag, Darmstadt 2014.
Aus dem Englischen von Michael Haupt und Michael Sailer. Mit einem Vorwort von Axel Gotthard. In bester angelsächsischer Tradition schreibt Joachim Whaley nicht eine Reichsgeschichte, sondern vielmehr … mehr lesen

Thomas de Padova: Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit.

Cover: Thomas de Padova. Leibniz, Newton und die Erfindung der Zeit. Piper Verlag, 2013.
Piper Verlag, München 2013.
Der Streit zwischen Isaac Newton und Gottfried Wilhelm Leibniz weitet sich zu einer Staatsaffäre aus. Ihre maßgebende Diskussion über das Wesen der Zeit markiert die radikale Umwälzung des… … mehr lesen

Guido Hinterkeuser: Das Berliner Schloss. Die erhaltene Innenausstattung: Gemälde, Skulpturen, dekorative Kunst

Cover: Guido Hinterkeuser. Das Berliner Schloss - Die erhaltene Innenausstattung: Gemälde, Skulpturen, dekorative Kunst. Schnell und Steiner Verlag, 2012.
Schnell und Steiner Verlag, Regensburg 2012.
Im leidenschaftlich geführten Streit um Rekonstruktion und Nutzung des Berliner Schlosses ist die Frage nach der originalen Ausstattung bislang nicht gestellt worden. Der nun vorliegende reich bebilderte … mehr lesen

Mark Hengerer: Kaiser Ferdinand III.. Eine Biografie

Cover: Mark Hengerer. Kaiser Ferdinand III. - Eine Biografie. Böhlau Verlag, 2012.
Böhlau Verlag, Wien 2012.
Mit CD "Jupiter, Magnet und Terz - Musik um Kaiser Ferdinand III". Vor 400 Jahren, in eine zum Zerreißen gespannte Welt wurde Erzherzog Ferdinand Ernst hineingeboren, der als… … mehr lesen

Frank Göse: Friedrich I. (1657-1713). Ein König in Preußen

Cover: Frank Göse. Friedrich I. (1657-1713) - Ein König in Preußen. Friedrich Pustet Verlag, 2012.
Friedrich Pustet Verlag, Regensburg 2012.
Wohl kaum ein preußischer Monarch des Ancien Régime genoss in der Nachwelt ein solch negatives Image wie König Friedrich I., der von 1701 bis 1713 regierte. Er galt… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren