Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Newsletter abonnieren

Newsletter Archiv

Am Morgen

Twittern im Theatern, die Liebe zu Lateinamerika und keine Sintflut über Frankreich

01.01.1970 9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU Andere Formen der Kommunikation 23.04.2014. Auch ein Jahr nach Einfuehrung der Homoehe ist nicht die Sintflut ueber Frankreich hereingebrochen, konstatiert die huffpo.fr. Was ist aus unserer Liebe zu Lateinamerika geworden, fragt die Welt. Peter Schneider…mehr lesen

Edward Snowden über seinen TV-Auftritt, Serhij Zhadan über die Ukraine und Salman Rushdie über Gabo

01.01.1970 EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU 22.04.2014. Die taz bewundert eine Biografie ueber Kraftwerk. Die franzoesische Mezzo-Sopranistin Sophie Koch erklaert in der Presse, warum Octavian im Rosenkavalier jung, aber nicht dumm ist. Der Standard feiert den verschlagenen Schatzwaechter Henri Langlois. "Gabo…mehr lesen

Der Tod von Gabriel Garcia Marquez, Sofi Oksanen über die russische Agenda und Germaine Tillons Brief an die Gestapo

01.01.1970 EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU Die Kluft zwischen Nobilitaet und Niederlage 19.04.2014. In allen Feuilletons herrscht Trauer um den grossen Magier Gabriel Garcia Marquez, der die hispanische Literatur von der Tyrannei der Vergangenheit befreite, wie Paul Berman in The New…mehr lesen

Am Mittag

Michael Ballhaus, Karl Ove Knausgård und Robert Spaemann in der Bücherschau, Shakespeare im Medienticker

01.01.1970 Auch wenn Michael Ballhaus in seiner Autobiografie mit schmuddeligen Details geizt, hat die SZ "Bilder im Kopf" mit Gewinn gelesen. Die FAZ verfolgt fasziniert, wie Karl Ove Knausgård banale Erinnerung in soghafte Sprache verwandelt. Allerfeinstes Wortkino sieht die FR…mehr lesen

Die Ästhetik des Deutschtums, Gammler des Universums und ein christliches Punktesystem

01.01.1970 22.04.2014. In den "Gesammelten Gedichten" von Thomas Brasch lernt die SZ, wie man Humor ueber eine scharfe Klinge springen laesst. Die NZZ empfiehlt George Saunders humanistische Erzaehlungen "Zehnter Dezember". Die taz ergruendet mit David Buckleys Kraftwerk-Biografie die "Aesthetik des…mehr lesen

Bernardo Carvalho über St. Petersburg, Michael Lewis über Hochfrequenzhandel. Plus Medienticker, Im Kino und Luiz Ruffato vorgeblättert

01.01.1970 Die Welt aus der Sicht eines jazzaffinen Papageis Die NZZ ist fasziniert, wie es dem brasilianischen Autor Bernardo Carvalho in seinem Roman "Dreihundert Bruecken" gelingt, das Russland nach dem Ende der UdSSR aus einer authentischen Innenperspektive zu schildern. Die…mehr lesen

Am Abend

Die Ramones sehen, die Geschichte des Rock'n'Roll hören, über Irak und Tokio lesen

01.01.1970 Ein gepflegter Posten in einem Dschungel aus Problemen 23.04.2014. Granta berichtet von franzoesischen Cafés in Tokio. Der New Yorker zeichnet ein duesteres Bild des Iraks. Alexander Kluge und Martin Zimmermann beleuchten die dunkle Seite der Antike. Der WDR erinnert…mehr lesen

Michel Piccoli sehen, über Pornografie hören, über Panslawismus lesen

01.01.1970 22.04.2014. Der Rolling Stone beobachtet den steigenden Heorinkonsum in den USA. Das BR-Feature "Artcore" beleuchtet die neue Verschmelzung von Filmkunst und Pornografie. Und die arte-Mediathek zeigt Claude Sautets wunderbaren Film "Mado" von 1976, mit Michel Piccoli, Ottavia Piccolo und…mehr lesen

Den Self-Publishing-Goldrausch sehen, Ulrich Wickert und Saša Stanišić hören, über Abu Ghraib lesen. Und Händels "Messias"

01.01.1970 Zehn Jahre nach den Skandalfotos aus Abu Ghraib spuert das SZ Magazin die beteiligten Taeter und Opfer auf. The Nation macht tiefsinnige Anmerkungen zur Gegenwartsmanie der Kunsthistoriker und dem Passeismus der Kuenstler. Roméo Dallaire erinnert an das Versagen der…mehr lesen

Bücherbrief

>Die besten Bücher im April<

01.01.1970 Sasa Stanisic hat fuer "Vor dem Fest" (bestellen) den Leipziger Buchpreis gewonnen und es gab eigentlich keinen Rezensenten, der fand, dass er das nicht verdient haette. Stanisic erzaehlt in seinem zweiten Roman von einem fiktiven Dorf in der Uckermark.…mehr lesen

>Die besten Bücher im März<

01.01.1970 Der Garten der Dissidenten. Roman Schon lange hat kein Roman von Jonathan Lethem die Kritiker so umgehauen wie "Der Garten der Dissidenten". Es ist der zweite autobiografisch gepraegte nach der "Festung der Einsamkeit". Angelehnt an die Geschichte seiner kommunistischen…mehr lesen

>Die besten Bücher im Februar<

01.01.1970 Ganz klar den ultimativen Roman zur Krise hat Rafael Chirbes mit "Am Ufer" vorgelegt, da sind sich die Rezensenten einig. In der Welt beschreibt Claus-Ulrich Bielefeld beschreibt die wuetende Geschichte um Krisenprofiteure, Urheber und mitschuldige Verlierer in der maroden…mehr lesen