Stichwort

Zwischenkriegszeit

Rubrik: Sachbuch - 19 Bücher - Seite 1 von 2

Gerard Raulet: Das befristete Dasein der Gebildeten. Benjamin und die französische Intelligenz

Cover
Konstanz University Press, Göttingen 2020
ISBN 9783835391222, Gebunden, 283 Seiten, 29.90 EUR
[…] Die Zwischenkriegszeit ist als ideologische Gemengelage bezeichnet worden. Die Gebildeten jener Zeit waren vom Prekären ihrer Situation so tief überzeugt, dass sie vor keinem…

Jörn Leonhard: Der überforderte Frieden. Versailles und die Welt 1918-1923

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2018
ISBN 9783406725067, Gebunden, 1531 Seiten, 39.95 EUR
[…] Aus aller Welt kamen im Frühjahr 1919 Diplomaten und Staatsmänner nach Paris, um den größten Krieg, den die Welt bis dahin gesehen hatte, zu beenden und eine neue Friedensordnung zu…

Jens Hacke: Existenzkrise der Demokratie. Zur politischen Theorie des Liberalismus in der Zwischenkriegszeit

Cover
Suhrkamp Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783518298503, Kartoniert, 455 Seiten, 26.00 EUR
[…] In der Zeit zwischen den Weltkriegen geriet die Demokratie in die Krise. Kommunismus und Faschismus boten Modelle einer alternativen Moderne. Anders als der Niedergang des politischen…

Daniel Schönpflug: Kometenjahre. 1918: Die Welt im Aufbruch

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2017
ISBN 9783100024398, Gebunden, 320 Seiten, 20.00 EUR
[…] November 1918. Der Große Krieg hat die alte Welt in Schutt und Asche gelegt, und doch scheint das Schicksal der Menschheit so offen wie selten zuvor. Hell leuchten neue Möglichkeiten…

Gudula Walterskirchen: Die blinden Flecken der Geschichte. Österreich 1927-1938

Cover
Kremayr und Scheriau Verlag, Wien 2017
ISBN 9783218010634, Gebunden, 208 Seiten, 22.90 EUR
[…] Die Zwischenkriegszeit ist in Österreich auch heute noch eine ideologische Kampfzone. Berichte über den Schattendorf-Prozess und den folgenden Brand des Justizpalastes 1927…

Helmuth Kiesel: Geschichte der deutschsprachigen Literatur von 1918 bis 1933. Geschichte der deutschen Literatur. Band 10

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2017
ISBN 9783406707995, Gebunden, 1304 Seiten, 58.00 EUR
[…] Die krisengeschüttelten Jahre zwischen dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem Beginn der NS-Herrschaft in Deutschland wurden zu einer Glanzzeit der deutschsprachigen Literatur. Ihre…

Thomas Brückner: Hilfe schenken. Die Beziehung zwischen dem IKRK und der Schweiz, 1919-1939

Cover
NZZ libro, Zürich 2017
ISBN 9783038101949, Gebunden, 272 Seiten, 48.00 EUR
[…] Die Beziehung zwischen dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) und der Schweiz ist viel beschrieben und wenig untersucht. Dieses Buch widmet sich den verschiedenen Dimensionen…

Robert Gerwarth: Die Besiegten. Das blutige Erbe des Ersten Weltkriegs

Cover
Siedler Verlag, München 2017
ISBN 9783827500373, Gebunden, 480 Seiten, 29.99 EUR
[…] Deutschland und Österreich bis zum Balkan und in den Mittleren Osten wurde um das Erbe der zerbrechenden Reiche gerungen und für eine neue Ordnung getötet. Die nicht enden wollenden…

Ian Kershaw: Höllensturz. Europa 1914 bis 1949

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2016
ISBN 9783421047229, Gebunden, 768 Seiten, 34.99 EUR
[…] Aus dem Englischen von Klaus Binder, Bernd Leineweber und Britta Schröder. Europa am Abgrund: Das europäische zwanzigste Jahrhundert war geprägt von kriegerischen Auseinandersetzungen.…

Regina Fritz (Hg.) / Grzegorz Rossolinski-Liebe (Hg.) / Jana Starek (Hg.): Alma mater antisemitica. Akademisches Milieu, Juden und Antisemitismus an den Universitäten Europas zwischen 1918 und 1939

Cover
New Academic Press, Wien 2016
ISBN 9783700319221, Paperback, 300 Seiten, 24.90 EUR
[…] Das universitäre Milieu der Zwischenkriegszeit war in Mitteleuropa durch Antisemitismus und antijüdische Ausschreitungen gekennzeichnet: Obwohl die meisten europäischen Staaten…

Parlamentarier der deutschen Minderheiten im Europa der Zwischenkriegszeit

Cover
Droste Verlag, Düsseldorf 2015
ISBN 9783770053278, Kartoniert, 288 Seiten, 49.80 EUR
[…] den Medien ausgelöst. Der Vorgang zeigt, dass im 21. Jahrhundert Nationalität bei der Auswahl politischen Führungspersonals kein ausschlaggebendes Kriterium mehr sein muss. Ganz anders…

Tim B. Müller (Hg.) / Adam Tooze (Hg.): Normalität und Fragilität. Demokratie nach dem Ersten Weltkrieg

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2015
ISBN 9783868542943, Gebunden, 520 Seiten, 35.00 EUR
[…] Demokratie ist stets doppelgesichtig, geprägt sowohl von Instabilität als auch von Stabilität. Heute ist es die Fragilität, die mit der Rede von der bedrohten Demokratie in den politischen…

Marek Kornat: Polen zwischen Hitler und Stalin. Studien zur polnischen Außenpolitik in der Zwischenkriegszeit

Cover
be.bra Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783898090988, Gebunden, 303 Seiten, 19.95 EUR
[…] Die polnische Außenpolitik war seit 1918 von dem Ziel geprägt, die Existenz des Landes dauerhaft zu sichern. Insbesondere die "Gleichgewichtspolitik" der 1930er Jahre ist bis heute…

Ingo Eser: Volk, Staat, Gott!. Die deutsche Minderheit in Polen und ihr Schulwesen 1918-1939

Cover
Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2010
ISBN 9783447062336, Gebunden, 771 Seiten, 59.00 EUR
[…] wurde doch die Geschichte der deutschen Minderheit in Polen bislang meist von ihrem Ende her gedacht - aus der Perspektive von Krieg, Besatzung und anschließender Vertreibung. Das…

Werner Biermann: Sommer 39. Das Buch zur Fernsehserie

Cover
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783871346279, Gebunden, 286 Seiten, 19.90 EUR
[…] Es war ein besonders warmer Sommer in jenem Jahr, die Menschen in ganz Europa wollten für eine Weile die Sorgen des Alltags und die Querelen der großen Politik vergessen. Doch in Wahrheit…