Stichwort

Wikipedia

Rubrik: Virtualienmarkt - 6 Artikel

Kultur, Globalisierung und Vielfalt

Virtualienmarkt 16.03.2007 […] Übersetzungen von Büchern so spürbar unter Druck geraten sind - durch das Internet insgesamt nicht nur globaler, sondern auch ganz selbstverständlich vielsprachig geworden. Ein offenes Lexikon wie Wikipedia ist mit hunderttausenden Einträgen in Deutsch ebenso wie in Polnisch oder Japanisch das beste Beispiel. Vorangetrieben wurde diese sprachliche Öffnung jedoch nicht von Firmen und Organisationen […] Von Rüdiger Wischenbart

Wem gehören die Inhalte im Internet?

Virtualienmarkt 11.12.2006 […] dropping darlegt, wer alles seine "friends" seien, polemisiert gegen die "Schwarmintelligenz", die er am schärfsten ausgerechnet in Gestalt der kollektiv redigierten Online Enzyklopädie Wikipedia dingfest macht. Wikipedia, so Lanier, sei deutlichster Ausdruck dieser neuerlichen Kehrtwende in Richtung Kolchose und Kollektivismus. Gemeint sind mit den Schwärmen die vielen unberechenbaren, unlenkbaren, […] entdeckte das Blatt am Puls der Menge Wikipedia, das populäre Wissensschatzkästlein, das nicht nur alle benutzen, sondern an dem auch alle mitwirken dürfen. "Alle" bezieht sich natürlich, unausgesprochen, auf alle "relevanten" Mitmenschen - und da dürfen die Bild-LeserInnen nicht fehlen. Auf die Entdeckung folgte jedoch rasch die Ernüchterung: Denn seit Wikipedia nicht nur zum Wissens- und Meinungsarchiv […] opferten. Der Online Dienst Heise fragte danach konsequent und ernsthaft, wer denn öfter vom Pfad korrekter Berichterstattung abweiche, Bild oder Wikipedia. (Archivare erinnern sich indessen an Fehlerquotenvergleiche vor rund einem Jahr zwischen Wikipedia und der Encyclopedia Britannica - mit durchaus ausgeglichenem Ergebnis.) Zweites Exempel in nahezu gleicher Angelegenheit: Borat alias Ali G alias […] Von Rüdiger Wischenbart

Der globalisierte Buchmarkt

Virtualienmarkt 09.05.2006 […] aus der Software Entwicklung gut eingeführten Gedanken der Open-Source-Kooperation vieler Urheber auf Bücher und deren Übersetzung zu übertragen. Warum, fragt er, sollte man nicht wie im Lexikon Wikipedia, eine offene Plattform für Übersetzungen von Literatur und Büchern schaffen! Eben habe sein Verlag erste Anthologien verlegt, deren Beiträge nicht nach herkömmlichem Urheberrecht geschützt sind, sondern […] Von Rüdiger Wischenbart

Thomas Manns Gefammelfe Werfe

Virtualienmarkt 27.01.2006 […] So entstanden in Windeseile die viel publizierten Gegenprojekte zu Google print, etwa der französische Appell zu einem nun deutsch-französischen europäischen Buch- und Such-Projekt namens Quaero (Wikipedia), für das hohe Ziele benannt, aber bislang nur unklare Finanzierungen abgesteckt worden sind, und die passende Internet-Adresse längst vergeben ist und ausgerechnet auf ein Marketingunternehmen verweist […] Von Rüdiger Wischenbart

Eine feste Burg ist Konzern

Virtualienmarkt 12.04.2005 […] DNA-Forschung wie auch für manche Zaubertricks im Zirkus (wegen seiner Eigenschaft, in einem einzigen Augenblick und ohne Rauch abzufackeln) Verwendung findet. Die beliebte Internet Enzyklopädie Wikipedia unterrichtet über diese - und noch andere - Nutzungsmöglichkeiten von Sprengwolle in ihrer englischen Ausgabe. Der Artikel enthält aber auch Angaben zur labormäßigen Herstellung des Stoffs, die einem […] Von Rüdiger Wischenbart