Stichwort-Übersicht

Stalin


3 Artikel von insgesamt 4

Swetlana Alexijewitsch

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.02.2016 […] Jahre im Lager war, aber "wenn man über Stalin sprach, richtete sie sich auf, obwohl sie schon gebeugt wie eine Schildkröte ging, und sagte: Rühr meinen Stalin nicht an. Wir konnten uns [nach der Wende] […] geboren, mit fünf Jahren von ihrer Mutter getrennt und in ein Waisenhaus gesteckt, wo sie Loblieder auf Stalin sang und geprügelt wurde, weil man das mit solchen wie ihr ja machen durfte. Als ihre Mutter sie […] Von Anja Seeliger

'Ihr seid Sieger!'

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.10.2015 […] dass es möglich wäre, Stalin nicht zu verfluchen. Aber heute? "Wir leben in einem totalitären Staat und haben einen kleinen Stalin bei uns." Doch die zunehmende Verklärung Stalins gehe nicht allein von […] Nationalisten berufen sich in Russland auf Stalins Vermächtnis und benutzen ihn, um Putin als Papiertiger darzustellen: "Stalin war ein echter Kämpfer - was tut Putin? Stalin hat korrupte Beamte umgebracht - was […] gravierendere Problem sei die positive Verklärung Stalins nicht nur in Fernsehserien, sondern auch in Schulbüchern. 1989 sahen nur 18 Prozent der Bevölkerung in Stalin einen Wohltäter des russischen Volkes, berichtet […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel


3 Bücher von insgesamt 41

Wladislaw Hedeler (Hg.): Stalinscher Terror 1934 - 1941. Eine Forschungsbilanz

Cover
BasisDruck Verlag, Berlin 2002
ISBN 9783861631279, Kartoniert, 371 Seiten, 22.00 EUR
[…] Im Herbst 2001 trafen sich in Berlin 16 führende Forscher aus Russland, Deutschland, der Ukraine und Österreich, um zehn Jahre nach der teilweisen Öffnung der sowjetischen Archive eine…

Robert Kindler: Stalins Nomaden. Herrschaft und Hunger in Kasachstan

Cover
Hamburger Edition, Hamburg 2014
ISBN 9783868542776, Gebunden, 381 Seiten, 28.00 EUR
[…] In Stalins Sowjetunion durfte es keine Nomaden geben. Sie waren weder politisch noch ökonomisch kontrollierbar; staatliche Herrschaft ließ sich daher kaum durchsetzen. Deshalb…

Gerhard Wettig: Die Stalin-Note. Historische Kontroverse im Spiegel der Quellen

Cover
be.bra Verlag, Berlin 2015
ISBN 9783954100378, Gebunden, 240 Seiten, 26.00 EUR
[…] welche die UdSSR bis dahin verfolgt hatte, konnte sich im März 1952 kaum jemand vorstellen, dass Stalin mit dem Vorschlag des Friedensvertrags mit einem neutralen Gesamtdeutschland…
mehr Bücher