Stichwort

Psychoanalyse

Rubrik: Magazinrundschau - 20 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 2
Magazinrundschau 07.01.2016 […] In einem sehr interessanten Report berichtet Oliver Burkeman, dass Freuds gute alte Psychoanalyse sich nach jüngsten Studien als deutlich sinnvoller und nachhaltiger erwiesen hat als die Kognitive Verhaltenstherapie, die seit den siebziger Jahre als das wissenschaftliche, effiziente und kostengünstige Nonplusultra gilt. Gerade bei Depressionen erzielten die Kognitive Therapieformen (KT) nur kurzfristige […] kurzfristige Scheinbesserungen: "Das revolutionäre Auftreten der KT verdankte sich vor allem dem unbeschwerten Ton des 'Kein-Unfug'. In der traditionellen Psychoanalyse - und deren neueren psychodynamische Techniken - werden scheinbar irrationale Symptome, etwa die endlose Wiederholung eines selbstzerstörerischen Verhaltensmusters in der Liebe oder bei der Arbeit, als letzten Endes doch rational angesehen […]
Magazinrundschau 15.09.2005 […] Die in Frankreich heftig geführte Debatte um die Psychoanalyse, deren Vertreter dort viel größeren intellektuellen Einfluss haben als hierzulande, dürfte nun durch ein "Schwarzbuch" neu angefacht werden. Denn "Le Livre noir de la psychanalyse" zählt ihre Opfer, schreibt Paul Francois Paoli. "Wie viele Tote? Das ist die Frage, die uns bei der Lektüre eines Buchs anspringt, das eine große Debatte verspricht […] gleich dazu, ... das aber dennoch enttäuscht. Es gehört schon einiges dazu, einen solchen Titel zu wagen und nach der Anprangerung der Verbrechen des Stalinismus und des Kolonialismus auch die Psychoanalyse als eine Geißel des letzten Jahrhunderts zu betrachten." Auch gerate die Auseinandersetzung mit der Person Freuds doch etwas zweifelhaft. Freud hat "nicht gedacht", war "ahnungslos" und hat die […]