Stichwort

Protestbewegungen

130 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 9
9punkt 07.10.2019 […] Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann in der NZZ: Das Ende des Sozialstaats, die Überwindung des europäischen Imperialismus und seiner Folgen sowie die Entbürgerlichung der Gesellschaft. "Viele Protestbewegungen der Arabellion sind daran gescheitert, dass ihre Länder keine bürgerliche Mitte haben, die Standards und Normen der Gleichberechtigung ausbildet, soziales Vertrauen stärkt und der Korruption von […] von Einheitsparteien und Clans etwas entgegensetzt. Der 'Bürger' war ein stabiles Feindbild im 20. Jahrhundert nicht nur bei Lenin und Stalin, sondern auch in der DDR und in der 68er Protestbewegung in Westdeutschland. Der Bürger ist eine schwammige Größe, die als 'Bourgeois' verteufelt und als 'Citoyen' verehrt wird. Viel entscheidender ist, dass 'Bürger' ein Status ist, der allen Einwohnern zusteht […]