Stichwort

Paty

6 Presseschau-Absätze
9punkt 24.10.2020 […] Frankreich Medien gibt, die die Gefahr des Islamismus kleinreden - er nennt das Internetmagazin Mediapart von Edwy Plenel - und nebenbei resümiert er pointiert die Vorgeschichte der Enthauptung Samuel Patys: "Die Kampagne, die zu seiner Enthauptung führte, begann mit den Lügen einer Schülerin, die gar nicht dabei war - sie hatte den Unterricht geschwänzt - und ihren Vater desinformierte. Dieser reicherte […] wegen ihres Glaubens stigmatisiert und ausgeschlossen worden. Gemeinsam mit einem der Terrorabwehr bekannten islamistischen Fanatiker wurde der Vater von der Schulleitung empfangen." Der Mord an Samuel Paty legt auch andere Schwächen der französischen Gesellschaft offen, die Elisa Brown in politico.eu benennt. Frankreich hat zwar einen gigantischen öffentlichen Dienst - aber darum fehlt Geld im einzelnen […]
9punkt 22.10.2020 […] Denkfehler, der aus dem Wunsch entsteht, die Gleichsetzung zu vermeiden, und den wir mit der gleichen Energie zurückweisen müssen: die Idee, dass der Islamismus des Paty-Mörders nichts mit dem 'Islam' zu tun habe." Der Mord an Samuel Paty legt offen, in welchem Ausmaß gerade die Lehrer die Blitzableiter der Republik sind - und sie versagt hier, schreibt Michaela Wiegel in der FAZ: "An vielen Schulen […] In Frankreich steht der Mord an Samuel Paty nach der gestrigen nationalen Gedenkfeier für den Lehrer immer noch im Mittelpunkt. Der Schriftsteller Pierre Jourde schreibt im Nouvel Obs: "Viele lehnen heute die Idee der Blasphemie  ab, nicht nur Muslime. Man solle die Religionen 'respektieren'. Aber nur weil man wir sie nicht respektiert haben, konnten wir uns aus dem Zugriff von Religion befreien und […] Meinungsforschungsinstituts Ifop, stehen bedenkliche Auffassungen hoch im Kurs. Ähnliches lässt sich auch für andere europäische Staaten sagen." Wie kann in Deutschland angesichts der Ermordung von Samuel Paty nur weitgehend Stille herrschen, fragt Juso-Chef und SPD-Vize Kevin Kühnert bei Spiegel Online vor allem mit Blick auf die Linke: "Will die politische Linke den Kampf gegen den Islamismus (…) nicht […]
9punkt 21.10.2020 […] Schwerpunkt: Der Mord an Samuel Paty "Wie ist es denn in den Schulen in Deutschland, was darf da denn gezeigt und diskutiert werden", fragt die Grünen-Mitbegründerin Eva Quistorp im Perlentaucher, die sich wundert, wie schnell die Enthauptung Samuel Patys in Deutschland abgehakt wird: "Die Bundes-GEW hat - nach Aufforderung - eine kleine Solidaritätserklärung auf ihrer Website veröffentlicht, aber […] in Frankreich neue Details zur Vorgeschichte des Mordes bekannt, über die Eric Pelletier und Audrey Goutard bei Franceinfo berichten. Ein Vater hatte Paty angezeigt, weil er angeblich pornografische Mohammed-Bilder gezeigt hatte. Die Polizei lud Paty vor und befragte ihn auch "zu dem Gerücht, er habe muslimische Schüler aufgefordert, sich zu melden und den Klassenraum zu verlassen. Der Lehrer wandte […]
9punkt 20.10.2020 […] dem Mord an Samuel Paty, aber erlaubt das Optimismus? "Wenn jene, die glauben, im Namen Mohammeds oder Gottes die Meinungsfreiheit bekämpfen zu müssen, den Sieg erringen, wird für die Freiheitsliebenden dieser Welt kein Platz mehr bleiben - gewinnt die Meinungsfreiheit, werden Muslime und Musliminnen auch weiterhin in Frieden beten, fasten und predigen können." Dem Mord an Paty waren Denunziationen […] Schwerpunkt zum Mord an Samuel Paty Die französische Linke wird keine Hilfe im Kampf gegen den Islamismus sein, meint der Philosoph Raphael Enthoven im Interview mit der Welt. Da muss man schon auf eigene Ideen zurückgreifen: "Der Kampf gegen den Islamismus darf sich nicht in einem ideologischen Kampf erschöpfen. Es ist vollkommen unnütz, jemandem, der gänzlich andere Werte vertritt, absolute Werte […] absolute Böse sind. Man erreicht mehr, wenn man zersetzt und zergliedert,  als wenn man unbestrittene Werte aufbaut, für die man nur bedauert wird." Die deutschen Medien berichten über den Mord an Samuel Paty erstaunlicher Weise, als handele es sich um ein französisches Problem. Kaum eine Zeitung fragt bisher, wie deutsche Lehrer mit ihren Schülern über Meinungsfreiheit sprechen. Die Situation, die Le Monde […]
9punkt 18.10.2020 […] Dem Mord an dem französischen Lehrer Samuel Paty, der seinen Schülern - nach Absprache! - Mohammedkarikaturen gezeigt hatte, hat eine Vorgeschichte der Aufstachelung, über die unter anderem Michaela Wiegel in der FAZ berichtet. Der Vater einer Schülerin hatte bereits ein diffamierendes Video gegen den Lehrer in die sozialen Netze gestellt, dann verbündete er sich mit dem bekannten Gefährder Abdelhakim […] Abdelhakim Sefrioui: "Auch Sefrioui nahm ein Video auf und verbreitete es in den sozialen Netzwerken. Es kann noch immer eingesehen werden und klingt wie eine 'Fatwa'. Er verlangte, Paty zu bestrafen, da er im Unterricht die Karikaturen gezeigt und den Propheten beleidigt habe. Sefrioui behauptete, im Namen des französischen Imamrates zu sprechen. Der Gefährder gehört formell noch immer dem Gremium an, auch […] en, die Aufforderung, selber zu denken. Es ist der Versuch, Erziehung zu negieren." Auf der Place de la République: A peine 15H et déjà une foule immense à République pour rendre hommage à Samuel Paty. #Republique pic.twitter.com/NQNkogMUe4- Remy Buisine (@RemyBuisine) October 18, 2020 Ein Attentat auf einen Lehrer hat einen besonders symbolischen Aspekt, schreibt Caroline Fourest in Marianne: " […]