Stichwort

Orientalismus

42 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 3
Feuilletons 09.08.2010 […] Auf der Meinungsseite nimmt der Politologe Lars Rensmann in Antwort auf die Kommentare von Daniel Bax (hier) und Armin Pfahl-Traughber (hier) den Orientalismus einiger Israelkritiker aufs Korn: "Manche Linke spielen den islamistischen Antisemitismus jedoch herunter. Sie schauen weg, wenn islamistische 'Märtyrer' judenfeindliche Gesänge anstimmen oder einem Gewaltkult frönen, und fühlen sich selbst […] selbst dann noch moralisch überlegen, wenn sie mit türkischen Rechtsradikalen in einem Boot sitzen. Dies kündet von einem 'verdrehten Orientalismus' unter postkolonialen Vorzeichen, der die Leiden der Palästinenser instrumentalisiert. In Reproduktion romantisierender Vorstellungen vom 'edlen Wilden' erscheinen die Palästinenser als grundsätzlich gut und immer als Opfer, nicht aber als handelnde Subjekte […]
Magazinrundschau 07.05.2008 […] Der große Schatten Edward Saids und seiner "Orientalismus"-These wirkt fort, schreibt Robert Irwin, der für den Nahen Osten zuständige Redakteur der Times. Froh ist er darüber nicht und bespricht darum mit Vergnügen zwei Bücher, die Saids "Orientalismus"-Buch auseinandernehmen: Daniel Martin Variscos Buch mit dem lustigen Untertitel "Reading Orientalism - Said and the Unsaid" und das Buch des unter […] ien im 19. Jahrhundert, aber Said vermied eine nähere Auseinandersetzung mit ihrem Werk. Dies liege daran, dass die Vorherrschaft der Deutschen nicht mit Saids These des Zusammenhangs zwischen Orientalismus und Imperialismus zusammenpasse, andere glauben, dass sein Deutsch einfach nicht gut genug war." […]
Magazinrundschau 08.06.2006 […] Die amerikanische Historikerin Maya Jasanoff setzt sich ausführlich mit Robert Irwins gegen Edward Saids berühmtes "Orientalismus"-Buch gerichtete Studie "For Lust of Knowing: The Orientalists and their Enemies" auseinander. Irwin setze gegen Saids These vom Orientalismus als Produkt des Imperialismus eine naive Wissenschaftsgläubigkeit, die verkennt, dass niemand im luftleeren Raum agiert, schreibt […] die nicht allein durch die Verwandtschaft des Hebräischen und des Arabischen zu erklären ist, verdient aufmerksamere Betrachtung, vor allem als Gegenargument zu Saids provokanter Verbindung des Orientalismus mit dem Zionismus." Nicht Saddam, sondern Bush ist der neue Hitler, meint der Bostoner Historiker Andrew Bacevich, der sich auf ein Buch von Michael Gordon und Bernard Trainor stützt: "Cobra II: […]