Stichwort

#MeToo

Die #MeToo-Debatte begann im Oktober 2017 nach der Enthüllung des Skandals um den Film-Produzenten Harvey Weinstein, dem von vielen Frauen sexuelle Belästigung vorgeworfen wird. #MeToo war zunächst ein Hashtag bei Twitter. Der Perlentaucher verlinkt in seiner Presseschau auf viele wichtige Artikel zur Debatte.
Rubrik: 9punkt - 104 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 7
9punkt 19.10.2019 […] verabscheut hat, nun Abmahnungen rausgehen. Das 'Buddytum', eines der roten Tücher der #MeToo-Streiterinnen, war als männliches Gemeinwesen immer eher unerfreulich, insbesondere dann, wenn man selbst kein Buddy sein durfte. Männer machen unter sich aus, wer welchen Posten bekommt - diese alte Steigbügelkultur sollte nach #MeToo passé sein. Ob sie es in Wirklichkeit ist, bleibt noch im Widerspruch verschiedener […] Hilmar Klute bilanziert in der SZ, was zwei Jahre #MeToo gebracht haben, und betont, dass an der Aufarbeitung schwerer Verbrechen nicht nur Frauen gelegen sein muss: "Dabei kann es auch für Männer befreiend wirken, wenn dem bräsigen Manspreading-Getue mancher Vorstandsnasen Einhalt geboten wird. Man kann als Mann auch einen Zuwachs an Freude erleben, wenn für paternalistische Affekte, die man an Männern […]