Stichwort

Marine le Pen

115 Presseschau-Absätze - Seite 2 von 8
9punkt 06.05.2017 […] Macrons europäisches Programm: "Klar ist er dafür, die 'Achse Paris-Berlin' wieder flott zu machen, aber er wird Forderungen an Berlin und Brüssel stellen, die nicht dem Soft-Brexit nahekommen, den Marine Le Pen aushandeln möchte, aber eine Weiterentwicklung der EU zu einer nachhaltigen Fiskal- und Sozialunion impliziert, bei der sich Deutschland mindestens so stark bewegen muss wie Frankreich." Falls […] alle Energien sammeln, um ihn zu schlagen." Georg Blume interviewt für Zeit online den französischen Schriftsteller Emmanuel Carrère:  "Mir fällt plötzlich auf, dass ich niemanden kenne, der für Marine Le Pen stimmt. Meine Familie nicht, meine Freunde nicht, nicht einmal irgendein Nachbar in meinem Viertel. Le Pen bekommt hier im 10. Arrondissement nur zwei bis drei Prozent der Stimmen. Es gibt also […]
9punkt 04.05.2017 […] Gegen Ende der Debatte stellte Marine Le Pen einfach mal in den Raum, dass Emmanuel Macron ein Offshore-Konto auf den Bahamas besitze. Das "Team Macron" konterte per Tweet mit Hinweis auf gefälschte russische Twitterkontos, wo gleichzeitig die selbe Behauptung zirkulierte. Als ehemaliger Angestellter der Bank Rothschildt wird Emmanuel Macron sowohl von Marine Le Pen als auch von Jean-Luc Mélenchon […] Nach der Fernsehdebatte - Schwerpunkt Wahlen in Frankreich: Um auch den Deutschen ein Bild der über zweistündigen Debatte zwischen Marine Le Pen und Emmanuel Macron zu geben, die gestern Abend im französischen Fernsehen stattfand, sei hier das in Le Monde protokollierte Eröffnungsstatement Le Pens übersetzt, die nach Auslosung als erste reden durfte und sofort gegen ihr Gegenüber schoss: "Eine Stimme […] die Hinfälligkeit des Menschengeschlechts mit ironischer Zigarette im Mundwinkel betrachtete, war ein Teil dieser Geschichte." Die Dschihadisten des Islamischen Staats hatten das klare Projekt, Marine Le Pen ins Amt zu verhelfen, um die Konfrontation zwischen der muslimischen Bevölkerung und der Mehrheitsgesellschaft in Frankreich auf die Spitze zu treiben, sagt Gilles Kepel im Gespräch mit Hervé Nathan […]
9punkt 03.05.2017 […] Marine Le Pen hat in der zweiten Wahlrunde eines ihrer Hauptschlachtrösser gezügelt: Sie will nicht mehr so richtig aus dem Euro raus. "Man versteht Madame Le Pen", schreibt Arnaud Leparmentier in Le Monde: "Ihr Projekt war ruinös, das Katastrofenszenario ist tausend Mal beschrieben worden: Kapitalflucht, galoppierende Zinsen, fallende Anleihekurse, Blockade, ja Pleite der Lebensversicherungen, Entwertung […] Kandidat der proeuropäisch, proatlantisch, modern und wirtschaftsliberal ist und gleichermaßen als Beschützer der Schwächsten der Gesellschaft auftritt. Wird der kleine Prinz von En Marche fähig sein, Marine Le Pen in ihre Schranken zu weisen, die Wutanfälle der extremen Linken zu entwaffnen, den Jugendlichen in den Banlieues und den Außenbezirken eine Chance zu geben?" In der SZ ruft Joschka Fischer die […]
9punkt 27.04.2017 […] Marine Le Pen hat ihre Basis in Hénin-Beaumont in der Picardie, wo der Front national über 30 Prozent hat und den Bürgemeister stellt. Im Interview mit Anne Sogno vom NouvelObs erzählt Gabriel d'Harcourt, Chefredakteur der Regionalzeitung La Voix du Nord, die eine Wahlempfehlung gegen Le Pen ausgeprochen hat, vom täglichen Druck auf die Zeitung - unter anderem mit Dutzenden von Gegendarstellungen. […] sie, unter diesen Bedingungen zu arbeiten. Jeden Monat werden sie in Artikeln der städtischen Zeitungen karikiert." Der Linkspopulist Jean-Luc Mélenchon weigert sich, eine Wahlempfehlung gegen Marine Le Pen zu geben - sein persönliches Votum im zweiten Wahlgang will er nicht bekannt geben (mehr hier). Die Mitglieder seiner Organisation werden am 2. Mai über ihr Votum abstimmen. In Libération schreibt […]
9punkt 25.04.2017 […] auch in der Kooperation zwischen der taz und Libération. Die Libération-Autorin Harriet Wolff schreibt: "Auffällig am Wahlabend und auch am Montag: Macron positioniert sich bewusst nicht gegen Marine Le Pen, seine Konkurrentin im zweiten Wahlgang, sondern stets nur für sein Projekt. Das machte seinen Diskurs, seine rund zehnminütige Rede am Sonntag an 'meine lieben Landsleute' seltsam oberflächlich […] Immerhin spricht Daniel Cohn-Bendit, der Macron unterstützt hat, diesen Punkt im Interview mit tazler Andreas Fanizadeh deutlich an und attackiert nicht nur Jean-Luc Mélenchon, der bisher trotz Marine Le Pen keine Wahlempfehlung für Macron ausgesprochen hat, sondern auch den Feuilletonliebling Didier Eribon: "In Frankreich kursiert eine Neuauflage der These vom Sozialfaschismus aus den dreißiger Jahren: […]
9punkt 24.04.2017 […] Chance rauben, in den Bundestag einzuziehen. Gefolgt wurde dieser Rückschlag von Marine Le Pens Scheitern beim Versuch, den ersten Platz in der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen zu erringen, so dass wohl auch ihre Hoffnungen auf einen Sieg in der zweite Runde zerstoben sind." Man soll das Ergebnis Marine Le Pens nicht unterschätzen, schreibt Nicolas Chapuis in Le Monde - noch nie hat der Front […] zeigen die Wahlprogramme der anderen Kandidaten, dass Macrons Programm pro Globalisierung von der Mehrheit des französischen Wahlvolks abgelehnt wird. Aber da Macron in der zweiten Runde gegen Marine Le Pen antritt und die große Mehrheit der Franzosen sogar eine Ziege wählen würde, nur um die extreme Rechte zu verhindern, wird Macron aller Wahrscheinlichkeit nach am 7. Mai 2017 zum Präsidenten gewählt […]